18. April 2019

Die ersten Monate sind nur so an uns vorbeigeflogen.

Wir haben im ersten Quartal 2019 viele neue Projekte angestoßen, die wir nach und nach umsetzen werden.

Zurzeit läuft die Osterfreizeit und am Wochenende haben wir wieder Silke Feuchthofen bei uns am Hof, die einen zweitägigen Reitkurs abhält. 

 

Der Mai beginnt bei uns in diesem Jahr nicht mit einem Hoffest, sondern sportlich und ehrgeizig mit einem Qualitag. Auf diesem Tagesturnier können sich Reiterinnen und Reiter für die Deutschen Meisterschaften für Islandpferde qualifizieren und wir freuen uns über ein großes Starterfeld aus NRW, Hessen und Niedersachsen. Weitere Informationen zu unseren Veranstaltungen findet ihr hier.

 

Der schicke Fuchsschecke auf dem Foto ist Gári von der Roseninsel, ein Plúton vom Vindstaðir-Sohn, der auf  Sigursteinn frá Austvaðsholti (V: Álfasteinn frá Selfossi) zurückgeht, aus einer Albert von Rutenmühle(DE2007110976)-Tochter. Gári wurde im März von Sina Klepp und dem Team des Islandpferdegestüts Friedrichstein auf der Materialprüfung und Hengstschau auf Ellenbach vorgestellt.

Dort erzielte der Hengst eine Gesamtwertung von 8.01 Punkten mit 7,9 für sein harmonisches Exterieur, 8.2 für das freundliche, aufmerksame und höfliche Interieur, einer 8.0 für seine Gänge, wobei der raumgreifende, taktklare und schwungvolle Trab, sowie der bergaufgesprungene, taktsichere Galopp deutlich hervorstachen.

Gári steht im Besitz von Michael Avenarius und wir freuen uns diesen schicken Vierganghengst für die Zucht gewonnen zu haben. 

06. Januar 2019

Wir haben uns über die Feiertage Ruhe gegönnt und sind frisch in das neue Jahr gestartet.

 

Die ersten Kurse für 2019 sind schon ausgebucht, sodass wir für die Lehrgänge mit Sina Lippe und Silke Feuchthofen einen weiteren Termin für das laufende Jahr planen.

Vielen Dank für eure schnelle und positive Resonanz!

 

Wir haben für 2019 ein grundlagenbasiertes Programm erarbeitet.

Im Februar starten wir mit dem Verladetraining, das die Theorie und Praxis miteinander verbindet und einem Töltnachmittag, bei dem die Gangart Tölt in Theorie und Praxis erarbeitet wird. Wie behebe ich Fehler im Tölt? Wie ist die Gangart aufgebaut? Wie reite ich die Gangart? An diesem Nachmittag besprechen wir die Gangart bis ins kleinste Detail.

 

Der Horsemanship Kurs mit Sina Lippe ist nach kurzer Zeit ausgebucht, jedoch haben wir noch freie Plätze beim Longierkurs. Bei diesem Kurs besteht auch die Möglichkeit das Longierabzeichen 1 des IPZV zu erwerben. Bei Interesse sprecht uns an. Wir beraten euch gerne. 

 

Im April findet wieder ein Kurstag nur für Erwachsene statt. Ob Anfänger, Fortgeschrittener oder Wiedereinsteiger an diesem Tag gehen wir individuell auf euch ein. Ende April findet ein Turniervorbereitungstag für den Qualitag am 01. Mai statt. Prüfungsvorbereitung, Feinschliff für die Turniersituation und Trainingsplanentwicklung stehen auf dem Programm. 

 

Im Mai findet ein Reitkurs zum Thema Signalreiten statt. Einfache, konsequente und feine Hilfen bei dem Pferd und Reiter ihre Energie nach vorne entwickeln können. Auf diesem Kurs kann die Grundlage zum Juli-Kurs Handpferdereiten entwickelt werden. Im Herbst widmen wir uns dann dem Reiten im Gelände. Wie verhalte ich mich im Gelände? Wie plane ich eine Strecke? Worauf achte ich beim Reiten in der Gruppe? Diese und weitere Fragen werden wir bearbeiten.

 

Im Oktober findet wieder unser beliebtes Kartoffelfeuer mit vorherigen Ritt statt und das kleine Hofturnier, bei dem unsere Reitschüler sich untereinander und mit auswärtigen Teilnehmern messen.

Im November schließen wir den Lehrgangskalender mit einem Gangartennachmittag, bei dem nicht nur der Tölt, sondern auch die Grundgangarten und der Rennpass betrachtet werden.

 

Natürlich darf auch unser OSI 2019 nicht fehlen. Vom 16. bis 18. August findet unser jährliches Turnier für Islanpferde statt. Wir freuen uns wieder auf bis zu 200 Starter und viele Besucher.

 

Wir freuen uns auf eure Anmeldungen, neue und bekannte Gesichter wieder zu sehen und wünschen euch für 2019 alles Gute, Gesundheit und Glück!

02. Dezember

Die Tage werden kürzer, die Projekte werden größer.

Wir hatten seit dem Hofturnier mehrere größere und kleinere Projekte, die langsam ihren Abschluss finden.

 

Zurzeit bekommen die Jungpferde neues Weideland und in gemeinsamer Arbeit entsteht Stück für Stück ein Meter Zaun nach dem anderen. 

Am Hof selbst haben wir ein Solarium installiert und werden uns noch um weitere Sanierungsarbeiten kümmern.

 

Die Fotos vom Hofturnier und weiteren Projekten werden nach und nach hochgeladen. 

Wir bitten um Euer Verständnis, wenn es auf dieser Seite zu Verzögerungen kommt.

 

Das Jahresprogramm 2019 nimmt auch Gestalt an. 

Schnuppert mal rein. Die Anmeldungen zu den Lehrgängen und Ferienfreizeiten nehmen wir gerne schon entgegen!

03. Oktober 2018

Wir hatten ein tolles erstes Herbstwochenende!

Silke Feuchthofen hat uns besucht und einen lehrreichen, intensiven Kurs gegeben. 14 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren am Trappistenhof und die wärmende Herbstsonne genossen. Petra hat alle Teilnehmer hervorragend versorgt und so mancher Teilnehmer ließ durchblicken, dass es sich alleine wegen des Essens lohne vorbeizukommen...Fotos vom Kurs findet ihr hier.

 

Am 29.09. fand unser jährliches Kartoffelfest mit großem Ritt am Nachmittag und gemütlichem Ausklang unter der Remise statt. Knusprige Kartoffeln, heiße Suppe, frisches Stockbrot und schmackhafte Lauchquiche bereiteten dem Gaumen der zahlreichen Gäste eine große Freude. 

 

Am 13.10. findet unser Hofturnier und Reitschultag statt. Heute ist der offizielle Nennschluss dafür. Wir freuen uns auf einen schönen Turniertag mit euch!

06. September 2018

Die Ausschreibung und das Nennungsformular für das Hofturnier findet Ihr hier.

Wir freuen uns auf einen schönen Tag mit unseren Reitschülern und Einstellern. Gastreiter sind herzlich willkommen! 

 

Beim Hofturnier & Reitschultag wird es in diesem Jahr vor allem um Teamleistungen gehen. Wir loben eine Teamwertung aus, sowie Einzelwertungen in Kombinationsprüfungen. 

Bei Fragen zur Ausschreibung meldet Euch gerne bei uns.

04. September 2018

In den letzten Wochen hatten wir ein volles und buntes Programm am Hof.

 

Wir hatten eine große, tolle Sommerfreizeit, die Maike und Sofie liebevoll und abwechslungsreich für die Teilnehmer gestaltet haben. Eine umfangreiche Bildauswahl findet ihr hier.

 

Gestern ist die Reitschule wieder gestartet und wir begrüßen auf diesem Weg auch die neuen Reitschülerinnen und Reitschüler, die den Weg zu uns gefunden haben! Herzlich Willkommen!

 

Nicht zu vergessen: Mitte August fand unser jährliches Islandpferdeturnier statt.

Hier könnt Ihr noch einmal den Presseartikel von Vanessa Greitemeier nachlesen, der die Ereignisse knapp zusammenfasst. Einige Fotos vom Turnier findet ihr hier. Weitere Bilder könnt ihr über Tierfotografie Neddens beziehen, die das Turnier fotografisch begleitet haben.

 

Sommerlicher Islandpferdesport in Bad Driburg

Zum dritten Mal in Folge richtete der Trappistenhof ein Offenes Sportturnier für Islandpferde, kurz OSI, im Kurort Bad Driburg aus.
Die ideale Lage des Trappistenhofes am Stadtrand von Bad Driburg mit gut angeschlossener Verkehrsanbindung und breit aufgestelltem Hotelangebot, lockte wieder zahlreiche Reiterinnen und Reiter an die Ausläufer des Eggegebirges. 
Knapp 200 Starter und ihre Pferde tummelten sich auf den umliegenden Weiden des Trappistenhofes und verwandelten die weitläufigen Weiden in Camping- und Paddockflächen, wo Reiter und Pferd das Wochenende verbracht haben. 
Freitagmittag startete das OSI Trappistenhof mit Mehrgangwettbewerben und Töltprüfungen auf der Ovalbahn.
Viergang- und Fünfgangprüfungen, in denen die Reiter ihre Pferde in den Grundgangarten Schritt, Trab und Galopp, sowie Tölt und Rennpass vorstellten, begeisterten ebenso wie die Ritte in den Töltprüfungen, wo es neben den Gruppenprüfungen auch Einzelritte der Leistungsklassen 1 bis 3 zu sehen gab.
Die Prüfungen für die jungen Pferde, die ihren ersten Turnierstart hatten, wurden aus der Ovalbahnmitte heraus von einem Richterteam kommentiert, sodass die Zuschauer und Teilnehmer die Notenfindung besser nachvollziehen können. „In den Futurity-Prüfungen für 5- und 6jährige Pferde werden die besten Phasen des Rittes bewertet und somit eine Zukunftsperspektive für das Pferd im Islandpferdesport gegeben.“, erklärt Vanessa Greitemeier, die ebenfalls auf dem Turnier gerichtet hat. „Kleinere Fehler im Takt, Balanceschwierigkeiten oder schreckhaftes Verhalten fließen nicht in die Bewertung ein, solange das Pferd sicher eine gewisse Strecke in der vorzustellenden Gangart zeigt.“


Am zweiten Turniertag eröffneten die Gehorsamswettbewerbe im benachbarten Dressurviereck des Reitervereins Bad Driburg den Prüfungsreigen. Die Außenplätze des Reitervereines standen den Teilnehmern das Turnierwochenende über zum Ab- und Wamreiten zur Verfügung, ebenso wie ein neu angelegter Grasplatz unterhalb der Hecke am Trappistenhof. 
Parallel zu den Gangwettbewerben auf der Ovalbahn des Trappistenhofes, starteten einige Teilnehmer auch in den Gehorsamsprüfungen im leichten und mittleren Schwierigkeitsgrad, sowie im Geschicklichkeitsparcours, der auf dem Außenplatz des Reitervereins aufgebaut worden war. 
„Die vielseitige Verwendung des Islandpferdes zeigt sich immer wieder auf den Turnieren. Viele Reiter starten nicht nur auf der Ovalbahn, sondern auch auf dem sogenannten Nebenplatz, wo die Geschicklichkeit von Pferd und Reiter ebenso geprüft wird wie das Reiten im Dressurviereck.“, berichtet Vanessa Greitemeier. „Es gibt Teilnehmer, die setzen ihren Schwerpunkt explizit auf diesen Bereich in der Ausbildung des Pferdes. Eine solide Grundausbildung für Reiter und Pferd in diesen Bereichen, spiegelt sich auch schnell auf der Ovalbahn wieder.“
Am Samstagnachmittag fanden die ersten Endausscheidungen auf der Ovalbahn statt. Nachdem der Sieg im Viergang in der Kinderklasse M an die Bad Driburgerin Emelie Ontrup ging, sicherte sich Anna-Lea Schaper aus Schieder den Sieg in der Erwachsenenklasse der Töltprüfung T4. In dieser Prüfung wird der dritte Aufgabenteil doppelt bewertet, sodass nach dem beliebigen Tempo Tölt und dem ruhigen, langsamen Tempo Tölt, der dritte Aufgabenteil, das Reiten im Tölt mit dem Zügel in einer Hand, der dann in Schlaufen durchhängen soll, Anna-Lea mit der Stute Aldey frá Skriðulandi zu 6.29 Punkten führte und somit zum Sieg. 
Der Abschluss des Tages versprach nochmal Spannung auf die Ovalbahn zu bringen.
Neun Teilnehmer hatten sich zum Mitternachtstölt genannt. In dieser Prüfung, die in der Regel in der Abenddämmerung stattfindet, verkleiden sich Reiter und Pferd, sodass neben dem besten Tölter auch das beste Kostüm bewertet wird. Die Ovalbahn war mit Lichterketten und Strahlern ausgeleuchtet, sodass die Reiter teilweise als bunte Schemen zu erkennen waren. Zwei Richter bewerteten die Teilnehmer im K.O.-System, sodass Lena Bönning, die sich und ihren Wallach Stolt frá Strönd II als Insel verkleidet hatte, die goldene Schleife gewann. Die ortsansässige Sarah Emmerich gewann Bronze mit ihrem Wallach Fjalar und der Kostümpreis ging nach Publikumsentscheid, das sich auf den Naturtribünen versammelt hatte, an Kati Avenarius und ihren Galman, die sich als gefräßiges Krümelmonster verkleidet hatten. 


Der letzte Turniertag stand ganz im Zeichen der Finals. 
Lea Schneider und Kveikur von Ellenbach entschieden nicht nur das erste Finale des Tages für sich, sondern holten auch in weiteren Young Rider-Prüfungen Platzierungen und Siege.
Neben diesen guten Ergebnissen fiel sie auch durch ihren harmonischen Reitstil auf, sodass sie mit dem Feather Prize des OSI Trappistenhof geehrt wurde. 
Die Endausscheidungen in den Gruppenprüfungen der schweren Mehrgangwettbewerbe Viergang V2 und Fünfgang F2 entschieden Michaela Förster mit ihrem Rappen Pjakkur frá Eyvindarmulá mit glatt 6,00 Punkten und Milena Frische mit Newcomer Georg von Hof Osterkamp jeweils für sich. Die schwere Töltprüfung T3 gewann Susanne Birgisson mit ihrer schicken Stute Byssa von Steinforth mit 6,67 Punkten, deutlich vor den Platzierten Milena Frische mit Tristan von Vindstaðir und Michaela Förster mit Pjakkur frá Eyvindarmulá. 
Milena Frische überzeugte das Richterteam mit ihrem großrahmigen Graufalben Herion von Hof Osterkamp im Fünfgangpreis, dem Einzelritt der Fünfgangprüfung, wo der Reiter das Pferd im Tölt, Trab, Schritt, Galopp und Rennpass vorstellt. Auch in der Töltprüfung T2 setzte Milena Frische ihren Demantur vom Rappenhof sehr gute Akzente und holte sich vor Alexandra Engels und Barbara Althans den ersten Platz. Den Viergangpreis entschied Lisa Schürmann aus Bielefeld für sich. Sie zeigte mit ihrem schicken Hengst Hamar von Kranichtal die beste Vorstellung aus langsamem Tölt, Trab, Schritt, Galopp und schnellem Tölt und gewann vor Viola Berning und Anna-Farina Joch mit Vendelin von Vindstaðir. 
Im Töltpreis tauschten Lisa Schürmann und Viola Berning die Positionen. Viola Berning und ihr großer Falbe Furðufugl frá Móskógum, der der Moderatorin Sarah-Lisa Schless nicht nur einen leichten Zungenbrecher einbrachte, siegten vor Lisa Schürmann mit Hamar und Milena Frische mit Tangó frá Strandarhöfði.
Neben dem sportlichen Programm auf der Ovalbahn, lud der Trappistenhof zum Entspannen und Genießen ein. Das breite und genussvolle Angebot der Bauernburg aus Ottenhausen, 
die wieder herzhafte Flammkuchen, knackigen Salat, deftige Ofenkartoffeln und pfiffige Nudelvariationen in der rustikalen Küche zauberte, lockte die Besucher und Teilnehmer ebenso in die liebevoll
dekorierte Festscheune, wie der Duft nach heißem Kaffee und frischen Waffeln. Die Teilnehmer wurden mit Frühstück an jedem Turniertag versorgt und genossen auch am Abend ein Glas Wein vor
der Stadtkulisse, auf die man vom Trappistenhof schaut. Eine kleine Anzahl an Ausstellern und der Fotoservice von Tierfotogarfie Neddens, wo die Teilnehmer ihre Bildauswahl des Turnieres bestellen können,
 rundete das Angebot auf dem OSI Trappistenhof ab.


Im nächsten Jahr wird wieder ein Turnier auf dem Trappistenhof stattfinden.

Voraussichtlicher Termin ist das Wochenende vom 16. bis 18. August 2019.

13. August 2018

Fast wird es schon zur Tradition.

Wir waren gestern auf 'Schulpferdesuche' und haben ein passendes, neues Schulpferd gefunden, was sich jetzt in Ruhe einleben kann.

Nach dem Turnier kann Eldur bei uns im Team starten!

Wir freuen uns über so einen tollen Wallach mit ganz viel Tölt und Schaukelpferd-Galopp.

 

Wir sind nun in der heißen Vorbereitungsphase angekommen.

Der Zeitplan und die Starterlisten sind erstellt. Ihr findet aktuelle Listen und Ergebnisse hier.

Den Zeitplan als PDF findet ihr hier.

 

Der Reitabzeichenkurs mit Vanessa Greitemeier verlief ebenfalls erfolgreich. Es gab vier Mal Kinderreitabzeichen Bronze, dreimal Reitabzeichen Bronze und einmal Freizeitreitabzeichen Silber zu vergeben. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmerinnen und viel Erfolg auf eurem weiteren reiterlichen Weg!

 

Außerdem besuchte uns Annelie Glässing am 04. und 05. August. Ein toller, lustiger Kurs mit neuen Ideen für Reiter und Pferd, gutem Essen, erfrischendem Wetter und motivierten Teilnehmern! So muss das sein!

Wir freuen uns schon auf den nächsten Kurs mit Annelie.

26. Juli 2018

Nach der Heu- und Silageernte, kamen in den letzten Tagen die frischen Strohballen dazu. Für das nächste Jahr ist somit eine Grundlage geschaffen.

Wir hoffen, dass wir im Herbst nochmal Grünland abernten können, aber zurzeit ist es einfach zu trocken.

 

Unsere Reitanlage bekommt zurzeit eine Renovierung. Frischer Belag auf der Bahn und dem Zirkel, Instandsetzung der Zäune und Pflege des Reitplatzes.

Am Samstag startet der Reitabzeichenkurs mit Vanessa Greitemeier und am 04. und 05. August ist Annelie Glässing bei uns zum Reitkurs. 

 

Das Freizeitreitertreffen fällt leider aus. Es haben sich keine Teilnehmer dazu angemeldet. Wir bedauern das sehr und hoffen, dass die Reiterinnen und Reiter im nächsten Jahr solche Angebote besser wahrnehmen.

 

Eine freudige Nachricht zum Schluss: Am 08. Juli erblickte Ósk vom Trappistenhof (V: Albert von Ellenbach, M: Skerpla von Ellenbach) das Licht der Welt. Die feine braune Stute gehört Kirsten Avenarius und Phlipp Stute und wir gratulieren herzlich zu diesem schicken, langbeinigen Fohlen!

Damit ist der Fohlenjahrgang 2018 komplett und die Stuten Lokka und Skerpla sind wieder beim Hengst, sodass die Planung für 2019 schon in vollen Zügen ist.

04. Juli 2018

Der Sommer hat uns gepackt!

Die erste Heu- und Silageernte ist unter Dach und Fach, wir haben neue Junghengste in der Herde aufgenommen, die Planungen für die kommenden Veranstaltungen streifen das Tagesgeschäft.

 

Die Reitschule geht am 15. Juli in die Sommerpause und öffnet am 01. September wieder ihre Tore für den Gruppenunterricht. Während der Ferien bieten wir Einzelunterricht, Ausritte, Ferienfreizeiten und Reitkurse an.

 

Die Sommerfreizeiten sind ausgebucht. Wir freuen uns auf zwei schöne Wochen mit neuen und bekannten Gesichtern. Wir führen eine Warteliste.

Der Reitabzeichenkurs mit Vanessa findet ab dem 28. Juli statt und es gibt noch freie Plätze. Es werden verschiedene Reitabzeichen angeboten, sodass der Kurs auch offen für Teilnehmer ohne IPZV/FN Basispass ist. Bei Fragen und Interesse meldet Euch bei uns.

 

Ein weiterer Kurs findet vom 04. bis 05. August statt. Annelie Glässing kommt aus dem hohen Norden zu uns. Annelie wird in Zweiergruppen unterrichten und wir bieten leckeres, stärkendes Mittagessen dazu an. Der Kurs hat noch drei freie Plätze! Also, schnell anmelden.

 

Ende Juli ist der Trappistenhof ein Treffpunkt für alle Freizeitreiter. Wir bieten mehrere Ausritte, einen spannenden Workshop und geselliges Zusammensein in gemütlicher Athmospähre an. Hier findet Ihr weitere Informationen und die Anmeldung zum Treffen.

Wir freuen uns auf einen tollen Sommer!

Lokka und ihr Stutfohlen Rós (30.05.2018)

12. Juni 2018

Sommermonate auf Pferdebetrieben sind immer gefüllte Tage und Wochen. Der Mai endetet mit einem großen, schwarzweiß gescheckten, langbeinigen und frechen Stutfohlen, das Lokka am 30. Mai abends zur Welt brachte.

Rós vom Trappistenhof gehört den Züchtern Kati und Michael Avenarius und wir beglückwünschen sie ganz herzlich zu diesem selbstbewussten, großen Fohlen. 

Rós stammt aus Albert von Ellenbach, der seinerseits aus Álmur frá Hemlu II (V: Klettur frá Hvammi, VV: Gustur frá Hóli) und Ásdís vom Kronshof (V: Vængur frá Engimýri) stammt.

Ihre Mutter Lokka von Godemoor stammt aus dem Weltmeister von 2007 in der Töltprüfung T2 Laxnes vom Störtal (V: Kolskeggur frá Ásmundarstöðum) und Dimma frá Bólstað (V: Gosi frá Bólstað). Viele gute Gene, die sich im Laufe der Jahre ausbilden werden und wir drücken den Züchtern und Besitzern die Daumen, dass beide Pferde weiterhin gesund und munter bleiben!

 

Das erste Futter ist auch gepresst und gewickelt worden, sodass der erste Schnitt Silage bald gefüttert werden kann. Wir haben für das OSI Trappistenhof, das vom 17. bis 19. August stattfindet, die ersten Erneuerungen hinsichtlich Ovalbahn und Dressurviereck geplant, sowie das Projekt "Abreiteplatz" gestartet. Seid gespannt!

 

Wir sind ebenfalls noch auf Sponsorensuche! Ihr seid interessiert daran, eine Sportveranstaltung für Islanfpferde im Raum Bad Driburg zu unterstützen? Dann nehmt Kontakt zu uns auf. Wir finden für jeden das richtige Paket!

 

Einen neuen Programmpunkt haben wir noch für euch in das Programm aufgenommen.

Vom 27. bis 29. Juli findet ein Freizeitreitertreffen am Trappistenhof statt.

Gemeinsame Ausritte mit unterschiedlichem Streckenumfang werden an allen Tagen angeboten, dazu gibt es einen Workshop mit Matthias Ripping. 
Dieser Erfahrungsaustausch und das gemeinsame Erleben von Natur, Pferd und Mensch kann an den Abenden an der Feuerschale weitergeführt werden. 
 
Wir bieten beim Freizeitreitertreffen Frühstück, Mittagessen und Abendbrot an. Die Pferde können in Paddocks untergebracht werden, Boxen stehen in begrenzter Anzahl zur Verfügung. 
 
Einen Unterkunftsnachweis und die Anmeldung zum Freizeitreitertreffen findet ihr hier.
 
Wir freuen uns auf euch und eure Pferde!

24. Mai 2018

Ein Monat mit vielen Aufgaben und Erlebnissen!

Alles neu macht der Mai, sagt ein altes Sprichwort und bei uns am Hof ist es tatsächlich so.

Wir sind immer noch auf der Suche nach einer neuen Kraft in der Reitschule.

Weitere Informationen bekommt ihr gerne per Mail

 

Anfang Mai fand unser traditionelles Hoffest statt. In diesem Jahr stand das Fest unter dem Motto 'Isländischer Zauber'. Der Hof war von zauberhaften Elfen, wilden Wikingern und Schafen und natürlich unseren Islandpferden bevölkert. 

Eine Feuer- und Eisquadrille (siehe Bild) eröffnete das Fest und läutete das isländische Schaubild ein.

Die Ovalbahn wurde zur Bühne für das Stück "Die Besiedelung Islands". Vanessa Greitemeier moderierte und erzählte die Geschichte über die Feuer- und Eisgeister, Elfen und Wikinger, die auf der Insel aufeinander trafen.

Die Eroberung der Insel wurde kraftvoll von einer Horde Wikinger (u.a. Dirk Avenarius, Hansi Greitemeier, Ralf Rodepeter, Marco Ellerbrok) in Szene gesetzt, die mit ihrem großen Schiff die Ovalbahn stürmten. Vielen Dank nochmals an den Verein Brakel Radau, die uns ihr tolles Schiff geliehen haben.

Nach einem Gefecht mit den Geistern durften die Wikinger auf der Insel bleiben und zelebrierten ein großes Fest, wo sie ihre besten Pferde zeigten. Bei der Gangartenpräsentation zeigten Katja Greitemeier, Chrissanthi Soethe, Mareike Abrill und Vanessa Greitemeier mit ihren Pferden die verschiedenen Gangarten des Islandpferdes.

Im kommenden Jahr wird es wieder ein Hoffest geben. Wir freuen uns schon!

Die Bilder werden nach und nach hochgeladen. Ihr findet sie hier.

 

Seit dem Fest sind wir wieder im Alltag angekommen. Die Pferde sind angeweidet und verbringen stundenweise ihren Tag auf der Weide. Zaunbau und -pflege, Weidenkontrolle, kleine Umbaumaßnahmen und die baldige Instandsetzung der Ovalbahn halten uns auf Trab.

Wir haben für das OSI 2018 einen Abreiteplatz angelegt, der nahezu eben ist! Wir hoffen, dass unsere Teilnehmer sich ebenso freuen wie wir.

 

Jetzt schauen wir auf das kommende Wochenende, wo wir am Tag der Landwirtschaft in Brakel auftreten. Quadrille und Gangartenpräsentation, sowie ein Infostand vom Hof. Ab 10 Uhr startet der Tag, wir sind um 13 Uhr und 17 Uhr mit der Quadrille auf dem Platz und freuen uns über zahlreiche Besucher!

26. April 2018

Wir stecken in den Vorbereitungen für das Hoffest und das erste neue Inventar ist aufgebaut.

Wo? Auf der Ovalbahn.

Warum? Verraten wir Euch am Dienstag!

 

Es erwartet Euch ein vielfältiges Programm beim Hoffest und für das leibliche Wohl ist gesorgt.


Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher!

 

Hoffest 2018 - Seid dabei!

13. April 2018

In wenigen Wochen ist es so weit und wir feiern unser traditonelles Hoffest am 01. Mai.

In diesem Jahr steht das Hoffest im Zeichen des "Isländischen Zaubers". Ein magischer Tag soll es werden und wir freuen uns über zahlreiche Besucher!

Bis dahin wird noch fleißig an der Quadrille geübt, es werden Kostüme gebastelt und das Programm wird eingeübt.

Das Hoffest beginnt um 11 Uhr und für das leibliche Wohl wird gesorgt.

 

Nach den Osterferien ist der neue Reitblock in der Reitschule gestartet und wir haben bei den Verkaufspferden aktuelle Informationen für Euch.

10. März 2018

Nach einem frostigen Start beschert uns der März warme Temperaturen und ... Regen. 

Wir hatten einen erfolgreichen Basispass Kurs mit fünf Teilnehmern, die auch ihren Basispass bestanden haben. Herzlichen Glückwunsch an Jacky Auffenberg, Jessica Gehle, Dirk Avenarius, Christina Neimeier und Janet Artus. Der IPZV Basispass ist der erste Schritt in der Ausbildungsskala des IPZV und der Grundbaustein für jeden Reiter.

 

Im Sommer findet ein Reitabzeichen Kurs mit Vanessa statt. Reitabzeichen Bronze, Freizeitreitabzeichen, Kinderreitabzeichen und Motivationsabzeichen können absolviert werden. Wir freuen uns auf Eure Anmeldungen. 

Bis dahin bereiten wir das Hoffest (01. Mai) weiter vor und freuen uns über viele Teilnehmer am Reitkurs mit Silke Feuchthofen, sowie an unserer Osterfreizeit (26.-29.03.). Wir haben noch freie Plätze in beiden Sommerfreizeiten und nehme gerne Anmeldungen entgegen.

 

Bei unseren Verkaufspferden gibt es auch aktuelle Infos!

Schaut mal vorbei.

Wundervolles Winterwetter

02. März 2018

Wir waren fleißig und haben einige Umbauarbeiten durchgeführt.

Die Stuten haben eine größere Innenraumfläche in ihrem Stall bekommen, sodass wir nun 5-7 weitere Pferde unterbringen können und vier Plätze sind davon schon vergeben! Wir freuen uns über unsere neuen Einsteller und weitere Verkaufspferde!

 

Des Weiteren haben die Trainer einen neuen Sattelplatz bekommen und die Schulpferde stehen übersichtlicher zusammen.

Wir arbeiten weiter an unserem Solarium, das bald von unseren Einstellern und der Reitschule genutzt werden kann. 

Eine ordentliche Unterbringung der Wärme genießenden Pferde steht im Vordergrund der Arbeiten.

 

Im Februar hatten wir eine Schülerpraktkantin am Hof, die in den Beruf des Pferdewirtes hineingeschnuppert hat.

Für März ist wieder eine Praktikantin am Hof und wir freuen uns, dass dieser handwerkliche und verantwortungsvolle Beruf wieder mehr in den Fokus rückt.

Gári (*2016, V: Plutón vom Vindstadir) und Ámur (*2016, V: Ás von der Mühlenwiese)

29. Januar 2018

Der erste Monat des neuen Jahres verging wie im Flug.

Wetterumschwünge, Sturm und starker Schneefall haben die ersten Wochen des neuen Jahres bestimmt. 

Wir haben alles gut überstanden und verzeichnen auf der Sturmschadenliste kein einziges Objekt, was abhanden oder beschädigt worden ist. Alles dank guter Vorbereitung durch Petra und Kati!

 

Im tiefen Schnee haben wir einen Teil der Junghengste laufen lassen. Zwei der schicken Jungs stehen zum Verkauf und präsentierten ihr Laufvermögen. Auf der Ovalbahn ritten weitere Pferde, was die Hengste getrost ignorierten. Sie spielten und liefen im Viereck und reagierten fein und schnell auf die Treiber. Einfach vorbildlich unsere Jungs!

Fotos von den drei Hengsten findet Ihr hier.

 

Für die ersten Monate im Jahr 2018 haben wir noch Programmpunkte, die für den einen oder anderen interessant sind:

- IPZV Basispass in zwei Teilen

- Osterfreizeiten 1 und 2

- verschiedene Ausritte und Tagesritte

 

Wir freuen uns über Eure Anmeldungen!


E-Mail

Anfahrt