02. Dezember

Die Tage werden kürzer, die Projekte werden größer.

Wir hatten seit dem Hofturnier mehrere größere und kleinere Projekte, die langsam ihren Abschluss finden.

 

Zurzeit bekommen die Jungpferde neues Weideland und in gemeinsamer Arbeit entsteht Stück für Stück ein Meter Zaun nach dem anderen. 

Am Hof selbst haben wir ein Solarium installiert und werden uns noch um weitere Sanierungsarbeiten kümmern.

 

Die Fotos vom Hofturnier und weiteren Projekten werden nach und nach hochgeladen. 

Wir bitten um Euer Verständnis, wenn es auf dieser Seite zu Verzögerungen kommt.

 

Das Jahresprogramm 2019 nimmt auch Gestalt an. 

Schnuppert mal rein. Die Anmeldungen zu den Lehrgängen und Ferienfreizeiten nehmen wir gerne schon entgegen!

03. Oktober 2018

Wir hatten ein tolles erstes Herbstwochenende!

Silke Feuchthofen hat uns besucht und einen lehrreichen, intensiven Kurs gegeben. 14 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren am Trappistenhof und die wärmende Herbstsonne genossen. Petra hat alle Teilnehmer hervorragend versorgt und so mancher Teilnehmer ließ durchblicken, dass es sich alleine wegen des Essens lohne vorbeizukommen...Fotos vom Kurs findet ihr hier.

 

Am 29.09. fand unser jährliches Kartoffelfest mit großem Ritt am Nachmittag und gemütlichem Ausklang unter der Remise statt. Knusprige Kartoffeln, heiße Suppe, frisches Stockbrot und schmackhafte Lauchquiche bereiteten dem Gaumen der zahlreichen Gäste eine große Freude. 

 

Am 13.10. findet unser Hofturnier und Reitschultag statt. Heute ist der offizielle Nennschluss dafür. Wir freuen uns auf einen schönen Turniertag mit euch!

06. September 2018

Die Ausschreibung und das Nennungsformular für das Hofturnier findet Ihr hier.

Wir freuen uns auf einen schönen Tag mit unseren Reitschülern und Einstellern. Gastreiter sind herzlich willkommen! 

 

Beim Hofturnier & Reitschultag wird es in diesem Jahr vor allem um Teamleistungen gehen. Wir loben eine Teamwertung aus, sowie Einzelwertungen in Kombinationsprüfungen. 

Bei Fragen zur Ausschreibung meldet Euch gerne bei uns.

04. September 2018

In den letzten Wochen hatten wir ein volles und buntes Programm am Hof.

 

Wir hatten eine große, tolle Sommerfreizeit, die Maike und Sofie liebevoll und abwechslungsreich für die Teilnehmer gestaltet haben. Eine umfangreiche Bildauswahl findet ihr hier.

 

Gestern ist die Reitschule wieder gestartet und wir begrüßen auf diesem Weg auch die neuen Reitschülerinnen und Reitschüler, die den Weg zu uns gefunden haben! Herzlich Willkommen!

 

Nicht zu vergessen: Mitte August fand unser jährliches Islandpferdeturnier statt.

Hier könnt Ihr noch einmal den Presseartikel von Vanessa Greitemeier nachlesen, der die Ereignisse knapp zusammenfasst. Einige Fotos vom Turnier findet ihr hier. Weitere Bilder könnt ihr über Tierfotografie Neddens beziehen, die das Turnier fotografisch begleitet haben.

 

Sommerlicher Islandpferdesport in Bad Driburg

Zum dritten Mal in Folge richtete der Trappistenhof ein Offenes Sportturnier für Islandpferde, kurz OSI, im Kurort Bad Driburg aus.
Die ideale Lage des Trappistenhofes am Stadtrand von Bad Driburg mit gut angeschlossener Verkehrsanbindung und breit aufgestelltem Hotelangebot, lockte wieder zahlreiche Reiterinnen und Reiter an die Ausläufer des Eggegebirges. 
Knapp 200 Starter und ihre Pferde tummelten sich auf den umliegenden Weiden des Trappistenhofes und verwandelten die weitläufigen Weiden in Camping- und Paddockflächen, wo Reiter und Pferd das Wochenende verbracht haben. 
Freitagmittag startete das OSI Trappistenhof mit Mehrgangwettbewerben und Töltprüfungen auf der Ovalbahn.
Viergang- und Fünfgangprüfungen, in denen die Reiter ihre Pferde in den Grundgangarten Schritt, Trab und Galopp, sowie Tölt und Rennpass vorstellten, begeisterten ebenso wie die Ritte in den Töltprüfungen, wo es neben den Gruppenprüfungen auch Einzelritte der Leistungsklassen 1 bis 3 zu sehen gab.
Die Prüfungen für die jungen Pferde, die ihren ersten Turnierstart hatten, wurden aus der Ovalbahnmitte heraus von einem Richterteam kommentiert, sodass die Zuschauer und Teilnehmer die Notenfindung besser nachvollziehen können. „In den Futurity-Prüfungen für 5- und 6jährige Pferde werden die besten Phasen des Rittes bewertet und somit eine Zukunftsperspektive für das Pferd im Islandpferdesport gegeben.“, erklärt Vanessa Greitemeier, die ebenfalls auf dem Turnier gerichtet hat. „Kleinere Fehler im Takt, Balanceschwierigkeiten oder schreckhaftes Verhalten fließen nicht in die Bewertung ein, solange das Pferd sicher eine gewisse Strecke in der vorzustellenden Gangart zeigt.“


Am zweiten Turniertag eröffneten die Gehorsamswettbewerbe im benachbarten Dressurviereck des Reitervereins Bad Driburg den Prüfungsreigen. Die Außenplätze des Reitervereines standen den Teilnehmern das Turnierwochenende über zum Ab- und Wamreiten zur Verfügung, ebenso wie ein neu angelegter Grasplatz unterhalb der Hecke am Trappistenhof. 
Parallel zu den Gangwettbewerben auf der Ovalbahn des Trappistenhofes, starteten einige Teilnehmer auch in den Gehorsamsprüfungen im leichten und mittleren Schwierigkeitsgrad, sowie im Geschicklichkeitsparcours, der auf dem Außenplatz des Reitervereins aufgebaut worden war. 
„Die vielseitige Verwendung des Islandpferdes zeigt sich immer wieder auf den Turnieren. Viele Reiter starten nicht nur auf der Ovalbahn, sondern auch auf dem sogenannten Nebenplatz, wo die Geschicklichkeit von Pferd und Reiter ebenso geprüft wird wie das Reiten im Dressurviereck.“, berichtet Vanessa Greitemeier. „Es gibt Teilnehmer, die setzen ihren Schwerpunkt explizit auf diesen Bereich in der Ausbildung des Pferdes. Eine solide Grundausbildung für Reiter und Pferd in diesen Bereichen, spiegelt sich auch schnell auf der Ovalbahn wieder.“
Am Samstagnachmittag fanden die ersten Endausscheidungen auf der Ovalbahn statt. Nachdem der Sieg im Viergang in der Kinderklasse M an die Bad Driburgerin Emelie Ontrup ging, sicherte sich Anna-Lea Schaper aus Schieder den Sieg in der Erwachsenenklasse der Töltprüfung T4. In dieser Prüfung wird der dritte Aufgabenteil doppelt bewertet, sodass nach dem beliebigen Tempo Tölt und dem ruhigen, langsamen Tempo Tölt, der dritte Aufgabenteil, das Reiten im Tölt mit dem Zügel in einer Hand, der dann in Schlaufen durchhängen soll, Anna-Lea mit der Stute Aldey frá Skriðulandi zu 6.29 Punkten führte und somit zum Sieg. 
Der Abschluss des Tages versprach nochmal Spannung auf die Ovalbahn zu bringen.
Neun Teilnehmer hatten sich zum Mitternachtstölt genannt. In dieser Prüfung, die in der Regel in der Abenddämmerung stattfindet, verkleiden sich Reiter und Pferd, sodass neben dem besten Tölter auch das beste Kostüm bewertet wird. Die Ovalbahn war mit Lichterketten und Strahlern ausgeleuchtet, sodass die Reiter teilweise als bunte Schemen zu erkennen waren. Zwei Richter bewerteten die Teilnehmer im K.O.-System, sodass Lena Bönning, die sich und ihren Wallach Stolt frá Strönd II als Insel verkleidet hatte, die goldene Schleife gewann. Die ortsansässige Sarah Emmerich gewann Bronze mit ihrem Wallach Fjalar und der Kostümpreis ging nach Publikumsentscheid, das sich auf den Naturtribünen versammelt hatte, an Kati Avenarius und ihren Galman, die sich als gefräßiges Krümelmonster verkleidet hatten. 


Der letzte Turniertag stand ganz im Zeichen der Finals. 
Lea Schneider und Kveikur von Ellenbach entschieden nicht nur das erste Finale des Tages für sich, sondern holten auch in weiteren Young Rider-Prüfungen Platzierungen und Siege.
Neben diesen guten Ergebnissen fiel sie auch durch ihren harmonischen Reitstil auf, sodass sie mit dem Feather Prize des OSI Trappistenhof geehrt wurde. 
Die Endausscheidungen in den Gruppenprüfungen der schweren Mehrgangwettbewerbe Viergang V2 und Fünfgang F2 entschieden Michaela Förster mit ihrem Rappen Pjakkur frá Eyvindarmulá mit glatt 6,00 Punkten und Milena Frische mit Newcomer Georg von Hof Osterkamp jeweils für sich. Die schwere Töltprüfung T3 gewann Susanne Birgisson mit ihrer schicken Stute Byssa von Steinforth mit 6,67 Punkten, deutlich vor den Platzierten Milena Frische mit Tristan von Vindstaðir und Michaela Förster mit Pjakkur frá Eyvindarmulá. 
Milena Frische überzeugte das Richterteam mit ihrem großrahmigen Graufalben Herion von Hof Osterkamp im Fünfgangpreis, dem Einzelritt der Fünfgangprüfung, wo der Reiter das Pferd im Tölt, Trab, Schritt, Galopp und Rennpass vorstellt. Auch in der Töltprüfung T2 setzte Milena Frische ihren Demantur vom Rappenhof sehr gute Akzente und holte sich vor Alexandra Engels und Barbara Althans den ersten Platz. Den Viergangpreis entschied Lisa Schürmann aus Bielefeld für sich. Sie zeigte mit ihrem schicken Hengst Hamar von Kranichtal die beste Vorstellung aus langsamem Tölt, Trab, Schritt, Galopp und schnellem Tölt und gewann vor Viola Berning und Anna-Farina Joch mit Vendelin von Vindstaðir. 
Im Töltpreis tauschten Lisa Schürmann und Viola Berning die Positionen. Viola Berning und ihr großer Falbe Furðufugl frá Móskógum, der der Moderatorin Sarah-Lisa Schless nicht nur einen leichten Zungenbrecher einbrachte, siegten vor Lisa Schürmann mit Hamar und Milena Frische mit Tangó frá Strandarhöfði.
Neben dem sportlichen Programm auf der Ovalbahn, lud der Trappistenhof zum Entspannen und Genießen ein. Das breite und genussvolle Angebot der Bauernburg aus Ottenhausen, 
die wieder herzhafte Flammkuchen, knackigen Salat, deftige Ofenkartoffeln und pfiffige Nudelvariationen in der rustikalen Küche zauberte, lockte die Besucher und Teilnehmer ebenso in die liebevoll
dekorierte Festscheune, wie der Duft nach heißem Kaffee und frischen Waffeln. Die Teilnehmer wurden mit Frühstück an jedem Turniertag versorgt und genossen auch am Abend ein Glas Wein vor
der Stadtkulisse, auf die man vom Trappistenhof schaut. Eine kleine Anzahl an Ausstellern und der Fotoservice von Tierfotogarfie Neddens, wo die Teilnehmer ihre Bildauswahl des Turnieres bestellen können,
 rundete das Angebot auf dem OSI Trappistenhof ab.


Im nächsten Jahr wird wieder ein Turnier auf dem Trappistenhof stattfinden.

Voraussichtlicher Termin ist das Wochenende vom 16. bis 18. August 2019.

13. August 2018

Fast wird es schon zur Tradition.

Wir waren gestern auf 'Schulpferdesuche' und haben ein passendes, neues Schulpferd gefunden, was sich jetzt in Ruhe einleben kann.

Nach dem Turnier kann Eldur bei uns im Team starten!

Wir freuen uns über so einen tollen Wallach mit ganz viel Tölt und Schaukelpferd-Galopp.

 

Wir sind nun in der heißen Vorbereitungsphase angekommen.

Der Zeitplan und die Starterlisten sind erstellt. Ihr findet aktuelle Listen und Ergebnisse hier.

Den Zeitplan als PDF findet ihr hier.

 

Der Reitabzeichenkurs mit Vanessa Greitemeier verlief ebenfalls erfolgreich. Es gab vier Mal Kinderreitabzeichen Bronze, dreimal Reitabzeichen Bronze und einmal Freizeitreitabzeichen Silber zu vergeben. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmerinnen und viel Erfolg auf eurem weiteren reiterlichen Weg!

 

Außerdem besuchte uns Annelie Glässing am 04. und 05. August. Ein toller, lustiger Kurs mit neuen Ideen für Reiter und Pferd, gutem Essen, erfrischendem Wetter und motivierten Teilnehmern! So muss das sein!

Wir freuen uns schon auf den nächsten Kurs mit Annelie.

26. Juli 2018

Nach der Heu- und Silageernte, kamen in den letzten Tagen die frischen Strohballen dazu. Für das nächste Jahr ist somit eine Grundlage geschaffen.

Wir hoffen, dass wir im Herbst nochmal Grünland abernten können, aber zurzeit ist es einfach zu trocken.

 

Unsere Reitanlage bekommt zurzeit eine Renovierung. Frischer Belag auf der Bahn und dem Zirkel, Instandsetzung der Zäune und Pflege des Reitplatzes.

Am Samstag startet der Reitabzeichenkurs mit Vanessa Greitemeier und am 04. und 05. August ist Annelie Glässing bei uns zum Reitkurs. 

 

Das Freizeitreitertreffen fällt leider aus. Es haben sich keine Teilnehmer dazu angemeldet. Wir bedauern das sehr und hoffen, dass die Reiterinnen und Reiter im nächsten Jahr solche Angebote besser wahrnehmen.

 

Eine freudige Nachricht zum Schluss: Am 08. Juli erblickte Ósk vom Trappistenhof (V: Albert von Ellenbach, M: Skerpla von Ellenbach) das Licht der Welt. Die feine braune Stute gehört Kirsten Avenarius und Phlipp Stute und wir gratulieren herzlich zu diesem schicken, langbeinigen Fohlen!

Damit ist der Fohlenjahrgang 2018 komplett und die Stuten Lokka und Skerpla sind wieder beim Hengst, sodass die Planung für 2019 schon in vollen Zügen ist.

04. Juli 2018

Der Sommer hat uns gepackt!

Die erste Heu- und Silageernte ist unter Dach und Fach, wir haben neue Junghengste in der Herde aufgenommen, die Planungen für die kommenden Veranstaltungen streifen das Tagesgeschäft.

 

Die Reitschule geht am 15. Juli in die Sommerpause und öffnet am 01. September wieder ihre Tore für den Gruppenunterricht. Während der Ferien bieten wir Einzelunterricht, Ausritte, Ferienfreizeiten und Reitkurse an.

 

Die Sommerfreizeiten sind ausgebucht. Wir freuen uns auf zwei schöne Wochen mit neuen und bekannten Gesichtern. Wir führen eine Warteliste.

Der Reitabzeichenkurs mit Vanessa findet ab dem 28. Juli statt und es gibt noch freie Plätze. Es werden verschiedene Reitabzeichen angeboten, sodass der Kurs auch offen für Teilnehmer ohne IPZV/FN Basispass ist. Bei Fragen und Interesse meldet Euch bei uns.

 

Ein weiterer Kurs findet vom 04. bis 05. August statt. Annelie Glässing kommt aus dem hohen Norden zu uns. Annelie wird in Zweiergruppen unterrichten und wir bieten leckeres, stärkendes Mittagessen dazu an. Der Kurs hat noch drei freie Plätze! Also, schnell anmelden.

 

Ende Juli ist der Trappistenhof ein Treffpunkt für alle Freizeitreiter. Wir bieten mehrere Ausritte, einen spannenden Workshop und geselliges Zusammensein in gemütlicher Athmospähre an. Hier findet Ihr weitere Informationen und die Anmeldung zum Treffen.

Wir freuen uns auf einen tollen Sommer!

Lokka und ihr Stutfohlen Rós (30.05.2018)

12. Juni 2018

Sommermonate auf Pferdebetrieben sind immer gefüllte Tage und Wochen. Der Mai endetet mit einem großen, schwarzweiß gescheckten, langbeinigen und frechen Stutfohlen, das Lokka am 30. Mai abends zur Welt brachte.

Rós vom Trappistenhof gehört den Züchtern Kati und Michael Avenarius und wir beglückwünschen sie ganz herzlich zu diesem selbstbewussten, großen Fohlen. 

Rós stammt aus Albert von Ellenbach, der seinerseits aus Álmur frá Hemlu II (V: Klettur frá Hvammi, VV: Gustur frá Hóli) und Ásdís vom Kronshof (V: Vængur frá Engimýri) stammt.

Ihre Mutter Lokka von Godemoor stammt aus dem Weltmeister von 2007 in der Töltprüfung T2 Laxnes vom Störtal (V: Kolskeggur frá Ásmundarstöðum) und Dimma frá Bólstað (V: Gosi frá Bólstað). Viele gute Gene, die sich im Laufe der Jahre ausbilden werden und wir drücken den Züchtern und Besitzern die Daumen, dass beide Pferde weiterhin gesund und munter bleiben!

 

Das erste Futter ist auch gepresst und gewickelt worden, sodass der erste Schnitt Silage bald gefüttert werden kann. Wir haben für das OSI Trappistenhof, das vom 17. bis 19. August stattfindet, die ersten Erneuerungen hinsichtlich Ovalbahn und Dressurviereck geplant, sowie das Projekt "Abreiteplatz" gestartet. Seid gespannt!

 

Wir sind ebenfalls noch auf Sponsorensuche! Ihr seid interessiert daran, eine Sportveranstaltung für Islanfpferde im Raum Bad Driburg zu unterstützen? Dann nehmt Kontakt zu uns auf. Wir finden für jeden das richtige Paket!

 

Einen neuen Programmpunkt haben wir noch für euch in das Programm aufgenommen.

Vom 27. bis 29. Juli findet ein Freizeitreitertreffen am Trappistenhof statt.

Gemeinsame Ausritte mit unterschiedlichem Streckenumfang werden an allen Tagen angeboten, dazu gibt es einen Workshop mit Matthias Ripping. 
Dieser Erfahrungsaustausch und das gemeinsame Erleben von Natur, Pferd und Mensch kann an den Abenden an der Feuerschale weitergeführt werden. 
 
Wir bieten beim Freizeitreitertreffen Frühstück, Mittagessen und Abendbrot an. Die Pferde können in Paddocks untergebracht werden, Boxen stehen in begrenzter Anzahl zur Verfügung. 
 
Einen Unterkunftsnachweis und die Anmeldung zum Freizeitreitertreffen findet ihr hier.
 
Wir freuen uns auf euch und eure Pferde!

24. Mai 2018

Ein Monat mit vielen Aufgaben und Erlebnissen!

Alles neu macht der Mai, sagt ein altes Sprichwort und bei uns am Hof ist es tatsächlich so.

Wir sind immer noch auf der Suche nach einer neuen Kraft in der Reitschule.

Weitere Informationen bekommt ihr gerne per Mail

 

Anfang Mai fand unser traditionelles Hoffest statt. In diesem Jahr stand das Fest unter dem Motto 'Isländischer Zauber'. Der Hof war von zauberhaften Elfen, wilden Wikingern und Schafen und natürlich unseren Islandpferden bevölkert. 

Eine Feuer- und Eisquadrille (siehe Bild) eröffnete das Fest und läutete das isländische Schaubild ein.

Die Ovalbahn wurde zur Bühne für das Stück "Die Besiedelung Islands". Vanessa Greitemeier moderierte und erzählte die Geschichte über die Feuer- und Eisgeister, Elfen und Wikinger, die auf der Insel aufeinander trafen.

Die Eroberung der Insel wurde kraftvoll von einer Horde Wikinger (u.a. Dirk Avenarius, Hansi Greitemeier, Ralf Rodepeter, Marco Ellerbrok) in Szene gesetzt, die mit ihrem großen Schiff die Ovalbahn stürmten. Vielen Dank nochmals an den Verein Brakel Radau, die uns ihr tolles Schiff geliehen haben.

Nach einem Gefecht mit den Geistern durften die Wikinger auf der Insel bleiben und zelebrierten ein großes Fest, wo sie ihre besten Pferde zeigten. Die Gangartenpräsentation wurde von Lutz Lesener moderiert, Katja Greitemeier und Chrissanthi Soethe zeigten neben Mareike Abrill und Vanessa Greitemeier mit ihren Pferden die verschiedenen Gangarten des Islandpferdes.

Im kommenden Jahr wird es wieder ein Hoffest geben. Wir freuen uns schon!

Die Bilder werden nach und nach hochgeladen. Ihr findet sie hier.

 

Seit dem Fest sind wir wieder im Alltag angekommen. Die Pferde sind angeweidet und verbringen stundenweise ihren Tag auf der Weide. Zaunbau und -pflege, Weidenkontrolle, kleine Umbaumaßnahmen und die baldige Instandsetzung der Ovalbahn halten uns auf Trab.

Wir haben für das OSI 2018 einen Abreiteplatz angelegt, der nahezu eben ist! Wir hoffen, dass unsere Teilnehmer sich ebenso freuen wie wir.

 

Jetzt schauen wir auf das kommende Wochenende, wo wir am Tag der Landwirtschaft in Brakel auftreten. Quadrille und Gangartenpräsentation, sowie ein Infostand vom Hof. Ab 10 Uhr startet der Tag, wir sind um 13 Uhr und 17 Uhr mit der Quadrille auf dem Platz und freuen uns über zahlreiche Besucher!

26. April 2018

Wir stecken in den Vorbereitungen für das Hoffest und das erste neue Inventar ist aufgebaut.

Wo? Auf der Ovalbahn.

Warum? Verraten wir Euch am Dienstag!

 

Es erwartet Euch ein vielfältiges Programm beim Hoffest und für das leibliche Wohl ist gesorgt.


Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher!

 

Hoffest 2018 - Seid dabei!

13. April 2018

In wenigen Wochen ist es so weit und wir feiern unser traditonelles Hoffest am 01. Mai.

In diesem Jahr steht das Hoffest im Zeichen des "Isländischen Zaubers". Ein magischer Tag soll es werden und wir freuen uns über zahlreiche Besucher!

Bis dahin wird noch fleißig an der Quadrille geübt, es werden Kostüme gebastelt und das Programm wird eingeübt.

Das Hoffest beginnt um 11 Uhr und für das leibliche Wohl wird gesorgt.

 

Nach den Osterferien ist der neue Reitblock in der Reitschule gestartet und wir haben bei den Verkaufspferden aktuelle Informationen für Euch.

10. März 2018

Nach einem frostigen Start beschert uns der März warme Temperaturen und ... Regen. 

Wir hatten einen erfolgreichen Basispass Kurs mit fünf Teilnehmern, die auch ihren Basispass bestanden haben. Herzlichen Glückwunsch an Jacky Auffenberg, Jessica Gehle, Dirk Avenarius, Christina Neimeier und Janet Artus. Der IPZV Basispass ist der erste Schritt in der Ausbildungsskala des IPZV und der Grundbaustein für jeden Reiter.

 

Im Sommer findet ein Reitabzeichen Kurs mit Vanessa statt. Reitabzeichen Bronze, Freizeitreitabzeichen, Kinderreitabzeichen und Motivationsabzeichen können absolviert werden. Wir freuen uns auf Eure Anmeldungen. 

Bis dahin bereiten wir das Hoffest (01. Mai) weiter vor und freuen uns über viele Teilnehmer am Reitkurs mit Silke Feuchthofen, sowie an unserer Osterfreizeit (26.-29.03.). Wir haben noch freie Plätze in beiden Sommerfreizeiten und nehme gerne Anmeldungen entgegen.

 

Bei unseren Verkaufspferden gibt es auch aktuelle Infos!

Schaut mal vorbei.

Wundervolles Winterwetter

02. März 2018

Wir waren fleißig und haben einige Umbauarbeiten durchgeführt.

Die Stuten haben eine größere Innenraumfläche in ihrem Stall bekommen, sodass wir nun 5-7 weitere Pferde unterbringen können und vier Plätze sind davon schon vergeben! Wir freuen uns über unsere neuen Einsteller und weitere Verkaufspferde!

 

Des Weiteren haben die Trainer einen neuen Sattelplatz bekommen und die Schulpferde stehen übersichtlicher zusammen.

Wir arbeiten weiter an unserem Solarium, das bald von unseren Einstellern und der Reitschule genutzt werden kann. 

Eine ordentliche Unterbringung der Wärme genießenden Pferde steht im Vordergrund der Arbeiten.

 

Im Februar hatten wir eine Schülerpraktkantin am Hof, die in den Beruf des Pferdewirtes hineingeschnuppert hat.

Für März ist wieder eine Praktikantin am Hof und wir freuen uns, dass dieser handwerkliche und verantwortungsvolle Beruf wieder mehr in den Fokus rückt.

Gári (*2016, V: Plutón vom Vindstadir) und Ámur (*2016, V: Ás von der Mühlenwiese)

29. Januar 2018

Der erste Monat des neuen Jahres verging wie im Flug.

Wetterumschwünge, Sturm und starker Schneefall haben die ersten Wochen des neuen Jahres bestimmt. 

Wir haben alles gut überstanden und verzeichnen auf der Sturmschadenliste kein einziges Objekt, was abhanden oder beschädigt worden ist. Alles dank guter Vorbereitung durch Petra und Kati!

 

Im tiefen Schnee haben wir einen Teil der Junghengste laufen lassen. Zwei der schicken Jungs stehen zum Verkauf und präsentierten ihr Laufvermögen. Auf der Ovalbahn ritten weitere Pferde, was die Hengste getrost ignorierten. Sie spielten und liefen im Viereck und reagierten fein und schnell auf die Treiber. Einfach vorbildlich unsere Jungs!

Fotos von den drei Hengsten findet Ihr hier.

 

Für die ersten Monate im Jahr 2018 haben wir noch Programmpunkte, die für den einen oder anderen interessant sind:

- IPZV Basispass in zwei Teilen

- Osterfreizeiten 1 und 2

- verschiedene Ausritte und Tagesritte

 

Wir freuen uns über Eure Anmeldungen!

07. Januar 2018

Da ist das neue Jahr schon fast eine Woche alt!

Wir haben die freie Zeit zwischen den Feiertagen genutzt und von unseren schicken Schulpferden frische Bilder machen zu lassen. Vielen Dank an Maike Lohmann von MinningPhotography!

Auch auf unserer Verkaufpferdeseite hat sich einiges getan. Ihr seid auf der Suche nach einem vierbeinigen, töltenden Partner für 2018? Dann schaut hier mal vorbei!

 

Unser Jahresprogramm für 2018 ist auch komplett verfügbar und wir freuen uns über Eure Anmeldungen zu unseren Veranstaltungen. Seien es Ferienfreizeiten für kleinere und größere Kinder, Reitkurse für Erwachsenen, Jugendliche und Kinder mit externen und hofinternen Trainern oder unsere Ausritte in das weitläufige Eggegbirge. Wir haben wir viele Programmpunkte für Euch zusammengestellt!

25. Dezember 2017

Wir wünschen allen Freunden und Bekannte, Reitschülerinnen und Reitschülern und unseren Einstellern ein besinnliches Weihnachtsfest, ruhige Stunden im Kreise ihrer Lieben und eine schöne Weihnachtszeit.

Tommi und Nori auf der Suche...

14. Dezember 2017

...nach Geschenken.

 

Habt ihr schon alle Geschenke?

Nein?

 

Vielleicht findet Ihr hier genau das Richtige für ein tolles Weihnachtsfest!

Fürstlicher Besuch am Trappistenhof.

11. Dezember 2017

Der Winter ist am Trappistenhof angekommen und traditionell zum zweiten Adventwochenende hat der Weihnachtsbaumverkauf begonnen. Schicke Nordmanntannen in verschiedenen Größen zeigen sich in ihrer Pracht am Hof und strahlen bald in vielen Häusern in und um Bad Driburg.

 

In diesem Jahr kam ein ganz besonderer Besucher zum Trappistenhof. Am 09.12. erreichte der fürstliche Besucher mit seinem edlen Ross und beschenkte die Kinder mit Leckereien, bevor er sich nach kurzer Rast wieder auf den Weg begab.

 

Für das Jahr 2018 haben wir wieder frische, neue und bekannte, bewährte Programmpunkte für Euch. Wir zeigen Euch in den nächsten Tagen immer wieder einige neue Punkte und mit der Weihnachtspost kommt auch das Programm 2018 in eure Briefkästen nach Hause.

Seid gespannt!

Unsere Junghengste. Fönix, Ámur, Sómi.

20. November 2017

Am letzten Wochenende fand der zweite Themenabend in diesem Jahr statt. Im Januar haben wir über das Pferdemaul referiert und am Samstag stand der Pferderücken im Vordergrund.

Janne hat den Abend mit breitem und fundiertem Wissen gefüllt. Eine etwas kleinere Runde an Zuhörern lernte über Anatomie, Muskelaufbau, Sehnen und Bänder wie vielschichtig der Pferderücken und das ganze Pferd an sich ist. Welche Auswirkungen, z.B. schlecht passendes Equipment für das Pferd und seinen Bewegungsablauf hat wurde auch mit den Teilnehmern diskutiert.

Erfahrungsaustausch und Ideen, wie wir Reiter es dem Pferd 'angenehmer' machen können, flossen ebenso in den Abend ein wie die Vermittlung von Wissen über 'dorsale' und 'ventrale' Kette des Pferdes, das Faszien zum Schutz verhärten und das ein nicht passender Sattel auch ein Pferd in der Atmung behindern kann und wie wir was positiv beeinflussen können. Nach einer theoretischen Phase schloss sich die praktische Phase an. Eine Einstellerin stellte uns ihr Pferd zur Verfügung, damit anhand dieses Pferdes unser Theoriebaustein Gestalt annehmen konnte. Ebenfalls wurden Ideen für Trainigseinheiten mit und ohne Sattel bzw. Longierzeug vorgestellt. 

Ein Kurs zu 'Longiertechniken' fand bei den Teilnehmern Anklang und könnte Teil unseres Programms für 2018 sein.

Diejenigen Teilnehmer, die auch am Wochenende zuvor an unserem ersten Massagekurs zur Hinterhand teilgenommen haben, stockten somit ihr Grundwissen um einen Baustein auf.

Der Massagekurs fand am 12.11. in geselliger Runde mit einer gut gemischten Gruppe statt. Viele Teilnehmer von umliegenden Höfen kamen dazu und übten sich nach theoretischen Einführungen in verschiedenen Techniken an unseren Pferden.

Der zweite Massagekurs wird im Januar, voraussichtlich am 21.01., stattfinden. Anmeldungen nehmen wir gerne entgegen!

 

Mittlerweile ist es schon Tradition, dass wir die örtlichen Kindergärten und KiTas an St. Martin unterstützen. In diesem Jahr waren wir an drei Orten vertreten. Freitagabend (10.11.) waren Kati und Vanessa in Bad Driburg unterwegs, am Martinstag fuhr Vanessa nach Istrup, wo der ganze Reigen vor vier Jahren seinen Anfang nahm. Seitdem sind wir jedes Jahr zum Martinsfest dort und in diesem Jahr betrat das Martinspferd zum ersten Mal den Garten des Zwergenparadieses und spielte aktiv beim Martinsstück mit. 

Wir freuen uns auf das nächste Jahr!

 

Für dieses Jahr gibt es noch folgende Programmpunkte:

- 08. Dezember Weihnachtsbaumverkauf (bis zum 23. Dezember)

- 09. Dezember Nikolaustag am Trappistenhof

Ab 15.30h findet der fröhliche Nachmittag mit Nikolausbesuch am Hof statt. Kleine Nikolaustüten für 6,-€, Tee, Punsch und Gemütlichkeit warten auf unsere Gäste! Wir bitten um eine Anmeldung per Mail bis zum 06.12.

- 10. Dezember Halbtagesritt "Adventritt"

- 17. Dezember Einsteller - Special

30. Oktober 2017

Was für ein Herbst!

Nass und matschig, aber auch wieder goldene, sonnige Tage, wo man gar nicht an Herbst denkt. 

 

Wir hatten in der ersten Ferienwoche wieder eine tolle Herbstfreizeit, die trotz Regen und Nässe viel Spaß brachte! Am Mittwoch fand eine Olympiade statt, wo jeder Reiter aus einem Team eine Aufgabe lösen musste. Das beste Team löste die Aufgaben Putzwettbewerb, Hindernislauf, Blinder Führer, Mini-Trail und Ringreiten mit Bravour und bekam Schlüsselbänder überreicht. Kürbisse wurden ausgeschnitzt und stehen nun vor den Haustüren der Ferienkinder.

Fotos von der Freizeit findet Ihr hier.

 

Am 01.11. findet unser jährlicher Allerheiligenritt statt. Die Strecke führt wieder nach Erwitzen zum Landgasthof Nolte, wo zünftig geschmaust wird.

 

Zum ersten Mal bieten wir in diesem Jahr Massagekurse an. Wir haben zwei Termine ausgeschrieben, die auch einzeln gebucht werden können. Unter der Leitung von Janne Fiedler wird erst theoretisch und anschließend praktisch in effektive Massagetechniken eingeführt. Die Teilnehmer üben erst am menschlichen Probanden und nach einem Mittagsimbiss probieren sie sich am Pferd aus.

Wir haben noch freie Plätze und freuen uns auf weitere Anmeldungen! 

Kristina Eberbach mit Lífandi im Fahnenrennen.

05. Oktober 2017

Am 01. Oktober fand unser zweites Hofturnier statt.

Das Hofturnier ist offen für alle Rassen ausgeschrieben und ist eine Veranstaltung von der Reitschule für die Reitschüler, wobei in diesem Jahr über die Hälfte der 64 Starter von außerhalb kam.

Bevor der Turniertag starten konnte, stellte sich den anreisenden Startern ein aufregendes Thema in den Weg. Die Paddockweide und der Parkplatz waren von starken Regenfällen aufgeweicht, sodass kurzfristig umgeplant wurde.

Ausladen auf dem Abreiteplatz, Zugfahrzeuge mit Allrad probierten in die Weide zu fahren, was in den meisten Fällen gelang und ein Teil der Gespanne fuhr den Berg hoch und in eine andere Weide hinein, um dann in Fahrtrichtung bergab zu parken.

Somit konnten alle Teilnehmer gut untergebracht werden und bei denen, die ihre Anhänger nicht in bzw. aus der Weide ziehen konnten, half unser Trecker aus. Pünktlich um neun Uhr starteten die ersten Teilnehmer in die Prüfungen. Sarah-Lisa Schless moderierte, wie schon auf unserem OSI im Juni, souverän und freundlich und führte alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gut durch den Tag.

Neben den bewährten Tölt- und Gangprüfungen, die nach unseren Schul- und Reitpferden benannt wurden, boten wir in diesem Jahr wieder eine Geschicklichkeit, Dressur- und Reiterprüfungen, Fahnenrennen und Führzügelklasse an.

Neu im Prüfungsprogramm waren eine kleine Springprüfung, Ringreiten, Mehrgang 'best of' und Mannschaftsviergang. 

Die schweren Töltprüfungen 'Saeta' und 'Fjalar' gingen an Teresa und Torben Knoke mit Laxi und Ima. Teresa konnte mit ihrem Laxi auch in der schweren Viergangprüfung 'Hrókur' Platz 1 erringen. In der leichten Viergangprüfung 'Fló' gewann Inga Walde mit Asi vor Lea Waskowiak mit Snaedis und Kristina Eberbach mit Fjölnir, die mit einem großen Trupp vom Spielmannshof aus Brilon zu uns gekommen ist.

Die Dressurprüfung und das Fahnenrennen gewann Vivien Niekamp mit Hel und Ljómi, Ringreiten gewann Annika Matthias mit unserem Schulpferd Boris. Den Mannschaftsviergang gewann das Team vom Spielmannshof, die auch in der Führzügelklasse die Masse an Starten stellten. Gewonnen hat jedoch ein Reitschüler der Reitschule vom Trappistenhof - Janosch Stork mit Vikingur. Die Reiterprüfung, an der hauptsächlich unsere Reitschüler teilgenommen haben, gewann Theresa Verse mit Edda. Die Springprüfung gewann Charlotte Müller mit ihrer Stute Maistjarna vor Lara Brockmann mit Fylkir und Emily Meyer mit Krapi.

Die Geschicklichkeit gewann Janne Fiedler mit Raudka vor Christina Neimeier mit Þyða und Vivien Niekamp und Hel. Den Mehrgang 'best of', wo vier Gänge gezeigt werden können und drei Gangarten bewertet werden, gewann Karin Schnabel mit Kalle, unserem Kaltblut vom Trappistenhof.

Bewertet wurden die Reiter-Pferd Kombinationen von Barbara Althans und Vanessa Greitemeier. Die warme Küche und Getränkeversorgung hatten Petra und Annette gut organisiert und versorgten alle Teilnehmer mit Bratwurst, Pommes, Waffeln, Kaffee und Kuchen. 

 

Vielen Dank an unsere Helfer!

Am kommenden Samstag findet unser Helferfest statt, wo wir uns nochmal bei allen bedanken, die uns immer wieder unterstützen und unsere Veranstaltungen zu etwas 'Besonderem' machen.

 

Fotos der Veranstaltung findet ihr hier.

Glückliche Teilnehmer! Vivien Niekamp, Nane Petersilie und Iris Niekamp mit Hel, Redox und Ljómi.

30. September 2017

Der Samstag stand ganz im Zeichen des Breitensports.

Wir waren am Samstag Gastgeber für das ISI Trec Bundesfinale 2017 und es sind 22 Starter zu uns gekommen. 

Für das Bundesfinale gab es keine Qualifikation, jeder, der mitmachen möchte, durfte teilnehmen. Die Veranstaltung war offen für alle Pferderassen ausgeschrieben und so kam eine bunte Truppe zusammen. Islandpferde, Konik, Haflinger, Araber und ein Kaltblut absovierten mit ihren Reiterinnen eine 12,5km lange Geländestrecke, die von Dirk ausgearbeitet wurde und wieder einmal durch gute Markierungen, abwechslungsreiches Gelände und gute 'Wegefindbarkeit' glänzte. Auf der Strecke mussten die verschiedenen Kleingruppen Posten anreiten, wo sie ihre Wege abstempelten.

In korrekter Reihenfolge und vollzählig abgestempelter Karte, gab es keine Punktverluste zu beklagen. An zwei bemannten Streckenposten lösten die Reiterteams knifflige Zusatzaufgaben und so mancher kam in der Fragerunde ins Schwitzen. Die älteren Teilnehmer bei den Fragen nach Abkürzungen wie "GNTM" oder nach einer Figur namens "Jack Sparrow". Dafür stolperten die jüngeren Teilnehmer über historische Daten und Figuren. Bei den Sprichwörtern stolperten auch einige, jedoch kamen alle Teilnehmer auf ordentliche Zusatzpunkte, die sie im Buchstabenrätsel der Länder Europas aufstockten. Das beste Team in den Zusatzaufgaben waren drei Einstellerinnen vom Trappistenhof, die sich spontan zusammengetan hatten, um am ISI Trec teilzunehmen.

Die Geländestrecke und die Zusatzaufgaben bildeten nur zwei Teile des Bundesfinals. Vor dem Abritt wurden die Teilnehmer in einem Fragebogen auf ihr reiterliches Wissen rund um Haltung, Pflege, Fütterung und Reiten im Gelände geprüft. Hier glänzte Kirsten Jurczek aus Staufenberg mit ihrem Wissen und erlangte die volle Punktzahl. 

Den Abschluss bildete ein Trailparcours, den jeder Teilnehmer durchritt. Hier wurde vor allem auf die Kommunikation zwischen Reiter und Pferd, Geschicklichkeit und Gewandtheit eingegangen. Wie geht der Reiter vor, um diese Aufgabe zu lösen? Wie reagiert das Pferd und wie harmonisch läuft die Prüfung? Fragen, die sich die beiden Richterinnen Jana Stagneth und Vanessa Greitemeier gestellt haben und die die Bewertung beeinflusst haben.

Im Trail zeigte Franciska May, dass sie und ihre Stute Skessa ein eingespieltes Team sind und bekamen eine Note von 9,31.

Den Gesamtsieg aus Theorie, Geländestrecke, Zusatzaufgaben und Trail holte sich aber Britta Wulf mit ihrer Blika von der Fuchsfarm (Gesamtpunkte 172,5) vor Franciska May mit Skessa (171,37) und Kirsten Jurzcek mit Run von Ellenbach (168,62).

Zum Trailparcours und zur Siegerehrung kam Christian Eckert, Ressortleitung Breitensport, der die Teilnehmerinnen beglückwünschte, sowie Schleifen und Pokale an die strahlenden Gewinnerinnen ausgab.

 

Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmal bei unseren Helfern und dem Ressort Breitensport, dass sie das ISI Trec Bundesfinale 2017 wieder hervorragend unterstützten. Danke!

 

Fotos der Veranstaltung findet ihr hier.

20. September 2017

Noch eine knappe Woche könnt Ihr Euch für den ISI Trec und das Hofturnier anmelden.

Geschicklichkeit, Geländestrecke und Theorie erwarten Euch beim ISI Trec und am Hofturnier steht ein buntes Programm an Prüfungen bereit. Tölt- und Gangprüfungen, Mannschaftsviergang, Dressuwettbewerbe und Geschicklichkeitsprüfungen locken an den Trappistenhof. 

 

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme!

Schaut doch mal in unser Programm - da ist für jeden etwas dabei!

06. September 2017

In den letzten Wochen hatten wir einerseits Zeit für erholsame Stunden, andererseits haben wir wieder einige Projekte geschafft.

Die Festscheune hat einen neuen Anstrich bekommen, die Mauern am Hof sind herausgeputzt und die hintere Hoffläche wurde gepflastert, sowie die Auffahrt. Somit ist ein Anschluss an die Mistplatte gelungen und der Winterpaddock bekam eine neue Schotterschicht.

 

Die Reitschule hat nach den langen Sommerferien wieder geöffnet und der Gruppenunterricht ist seit dieser Woche in vollem Gange. Wir haben nur noch wenige Restplätze in den Nachmittagsgruppen. Am Vormittag nehmen wir gerne noch Reiterinnen und Reiter hinzu! Meldet Euch einfach bei uns.

 

Maike hat Fotos in der Sommerfreizeit gemacht und diese werden in den nächsten Tagen online gestellt. 

 

Die Programmpunkte im Herbst sehen wie folgt aus:

- Wanderritt am 16. und 17. September

Wir starten am Samstag gegen 9 Uhr am Trappistenhof und reiten über Buke/ Altenbeken in Richtung Kempen, wo wir am Abend gemeinsam in der Gastwirtschaft essen. Die Pferde bleiben über Nacht und am Sonntag reiten wir zurück zum Trappistenhof, wo wir gemeinsam den Ritt ausklingen lassen bei einer schmackhaften Mahlzeit.

- Tageskurs mit Barbara Althans am 17. September

Barbara kommt am Sonntag zu uns und gibt Einzelunterricht. Mittagessen ist inklusive und es finden zwei Unterrichtseinheiten statt. Anmeldung findet ihr hier.

 

Am 30.09. und 01.10. findet das ISI Trec Bundesfinale und unser Hofturneir statt. Nähere Infos dazu findet ihr hier.

 

Janne bietet am 07.10. einen Reitkurs an, bei dem jeder Teilnehmer auf seine Kosten kommt. Individuell gesetzte Schwerpunkte zu verschiedenen Themen, die jeder Teilnehmer mit Janne bespricht. Horsemanship, Bodenarbeit, Longieren und Doppellonge, Trailreiten und Co. - vieles ist möglich!

 

Wir freuen uns auf Eure Anmeldungen!

10. August 2017

Sommerzeit. Die Zeit der langen Tage, wo Heu und Stroh eingefahren werden und die Pferde im Weidegras nach Schätzen suchen.

Die Wochen vergehen wie im Flug und wir haben jetzt schon über die Hälfte der Sommerferien hinter uns. 

Die Reitschule bereitet sich auf die große Ferienfreizeit vor und hat in den letzten Wochen viele Ausritte und Einzelstunden angeboten, die von vielen Teilnehmern angenommen worden sind.

Zudem hatten die Schulpferde Urlaub, sodass sie nun frisch und munter ihrer Arbeit nachkommen können. 

 

Für den Monat September haben wir ein cooles Programm!

Der Reitkurs mit Barbara Althans findet am 16. und 17.09. statt. Wir haben noch freie Plätze und freuen uns über Anmeldungen zu diesem Individualtraining.

 

Am 24.09. fährt ein großer Teil des Hofes zum ISI Trec nach Kalletal, sodass wir nach der Hessischen Meisterschaft, die Anfang September stattfindet, die zweite große gemeinsame Reise mit unseren Einstellern antreten.

 

Ende September findet das zweite Bundesfinale des ISI Trec statt und wir als Gastgeber freuen uns auf einen spannenden Wettkampf! Informationen und Anmeldung, sowie die vorläufige Ausschreibung findet Ihr hier.

07. Juli 2017

Wir haben viele tolle Programmpunkte für Euch!

Die langen Sommerferien werden mit Einzelunterricht zum Sommeraktiospreis

von 18,- € in der Woche vom 24. bis 28. Juli verkürzt und ebenso durch Motto-Ausritte, wo die Teilnehmer an der Uhrzeit mitdrehen können. Feierabendritt, Frühaufsteher- und Bummelausritt. Diese Aktion findet in der Woche vom 31.07. bis 06. August statt.

 

Ende der Sommerferien findet der erste Ponyhofabend auf dem Trappistenhof statt!

Lagerfeuer, Stockbrot backen, leckere Grillwurst und frische Salate. Dazu ein bunter Abend mit Übernachtung am Hof! Am nächsten Morgen gibt es für alle Teilnehmer Frühstück am Hof.

Bei Fragen stehen wir Euch zur Verfügung.

 

Ein Blick in die weitere Jahreshälfte zeigt, dass wir noch einen Wanderritt und einen Reitkurs auf dem Programm haben. 

Der Wanderritt findet am 16. und 17. September statt. 25km Strecke pro Tag, Start und Ziel ist der  Trappistenhof. 

Weitere Informationen hier nach dem Klick.

 

Der Reitkurs mit Barbara Althans vom Gestüt Ellenbach findet ebenfalls am 16. und 17. September statt.

Alle wichtigen Informationen und die Anmeldung findet Ihr hier.

 

Ein Blick auf Ende September zeigt: Wir sind wieder Austragungsort des ISI Trec Bundesfinales!

Bald findet Ihr auf der Informationsseite alles wichtige zu Nennung, Ausschreibung und Co.

Ehrenrunde Z1.T2 - Lea Brill mit Kolgrimur, Charlotte Hütte mit Hátindur, Sophia Henke mit Kraftur (v.l.n.r.) - Foto: E. Schmid.

26. Juni 2017

Wir hatten eine tolle Veranstaltung vom 15. bis 18. Juni auf dem Trappistenhof!

Unser zweites OSI fand bei durchwachsenem, aber am Ende gutem Turnierwetter statt. Nach starken Regenfällen am Donnerstag, startete das Turnier am Freitagmittag bei trockenem, angenehmen Turnierwetter.

Jugendliche, Kinder und Erwachsene ritten um gute Punkte auf der Ovalbahn und im Dressurviereck und am Abend fand das erste B-Finale statt. Bei Stockbrot an der Feuerschale und gemütlichem Zusammensitzen klang der erste Turniertag am Abend aus.

Samstag stand im Zeichen der weiteren Vorendscheidungen in Tölt und Gang. Der Trail fand auf dem Dressurviereck des RV Bad Driburg statt, wo die Reiter in diesem Jahr auch den zweiten Außenplatz nutzen konnten, um ihre Pferde abzureiten. Samstagabend liefen die ersten Finals auf der Ovalbahn und eine Line-Dance Gruppe zeigte ihr Können vor der Festscheune. Kulinarisch unterstützt wurde das Turnier von der Bauernburg in Ottenhausen und es waren mehrere Aussteller vor Ort, wo die Besucher und Teilnehmer in den Ständen stöbern konnten. Sonntag war Finaltag und was für einer!

Den Fünfgangpreis gewann Susanne Birgisson souverän mit 6,48 Punkten vor Milena Frische und Joana Bergmann. Den Viergangpreis entschied die junge Reiterin Jin Xing Wan van Werven für sich, die auch im Töltpreis erfolgreich startete und für ihren guten Reitstil einen Sonderpreis der Firma Effol bekam. Den Töltpreis gewann ebenfalls eine junge Reiterin: Sophia Henke mit Dagon von der Osterhöll. Die Töltprüfung T2 ging an Lea Brill mit Kolgrimur, die mit 7,29 Punkten das Finale deutlich für sich entscheiden konnten. 

Abseits der Sport A-Prüfungen ritten auch unsere "Hofmädels" mit. Sofie Middeke und Hrókur starteten in Tölt, Viergang, Trail und Dressur und waren vor allem im Trail erfogreich, wo sie den 3. Platz belegten. Sarah Emmerich und Fjalar starteten im schweren Viergang der Young Rider, wo sie es ins B-Finale schafften, sowie in einer schweren Töltprüfung und in einer Dressur. Kati Avenarius zeigte Röskur, ein Berittpferd, in den Futurity Prüfungen Tölt und Fünfgang für 6jährige Pferde. Vanessa Greitemeier startete mit Grimnir und Fönix, Katja Greitemeier und Kvikur ritten ebenfalls eine Tölt- und eine Viergangprüfung. Mareike Abrill startete erfolgreich mit Kafteinn in der T4, die Töltprüfung mit und ohne Zügel und erzielte in der Vorendscheidung 6.4 Punkte. Das bescherte ihr in der Endausscheidung den 1. Platz! 

Alle Ergebnisse zum Turnier findet ihr hier.

 

Wir bedanken uns auf diesem Wege bei all unseren tollen Helfern, die diese Veranstaltung mit ganz viel Herz unterstützt haben und am Morgen wie am Abend gut gelaunt ihre 'Arbeit' vollrichtet haben.

Vielen Dank für Eure Hilfe und Danke, dass Ihr uns immer wieder unterstützt! 

 

Fotos der Veranstaltung findet ihr hier und natürlich könnt ihr viele stimmungsvolle Bilder der Starter und Teilnehmer bei Neddens Tierfotografie bestellen. Ulli und Sabine freuen sich über eure Anfragen!

12. Juni 2017

Die Vorbereitungen zum OSI laufen auf Hochtouren!

Schilder drucken, Paddockwiesen schleppen und herrichten, Unkraut ziehen und aufräumen. Das tägliche Geschäft läuft weiter und ab morgen gehen die Pensionspferde auf die Urlaubsweiden, damit der Hof für die Turnierteilnehmer frei ist.

 

Das Turnier beginnt am Freitag um 11.30h und die Teilnehmer können am Donnerstag anreisen. Wer am Mittwochnachmittag kommen möchte, meldet sich bei Vanessa.

 

Gastronomie öffnet am Freitag. Die Meldestelle ist am Donnerstag ab 16 Uhr besetzt und alle Übersichten zum OSI findet ihr hier.

05. Juni 2017

Am morgigen Dienstag ist Nennungsschluß für unser Turnier über Fronleichnam und wir haben noch freie Plätze!

Informationen zum Turnier findet Ihr hier und zur Onlinenennung gelangt ihr hier.

 

Über Pfingsten war Silke Feuchthofen bei uns.

Zwei Tage mit intensiven Reitstunden, leckerem Essen, viel Spaß und guter Laune. "Vorwärts reiten, gerade richten und mit viel Gefühl. So sollt ihr reiten!" klang es öfters über die Ovalbahn. 

Das schreit nach Wiederholung -  spätestens im nächsten Jahr, oder? Fotos vom Kurs findet Ihr hier.

29. Mai 2017

Wir sind in den Vorbereitungen zum OSI und haben ein paar Neuigkeiten auf der Infoseite untergebracht.

Die Ovalbahn ist ebenfalls frisch geschottert und bekommt bis zum Turnier "frischen Lack". 

 

Nennungsschluss für das Turnier ist am 06. Juni!

Ausschreibung und Nennung findet Ihr hier.

 

In der Reitschule begrüßen wir unser neues Schulpferd Nös, die aus Husum zu uns gekommen ist. Sie wird nach dem Turnier in den laufenden Betrieb einsteigen.

Wir suchen immer wieder Unterstützung für die Reitschule. Unsere Schulpferde sind unsere besten Mitarbeiter und so werden sich auch behandelt. Wir freuen uns, wenn wir neue Teammitglieder finden!

Quadrillenreiter in Aktion. Bild: E. Schmid.

08. Mai 2017

Wir hatten am 01. Mai ein tolles Hoffest mit zahlreichen Besuchern, die mit uns gefeiert haben.

Es war ein schöner Tag mit vielen Programmpunkten, die auch zum Mitmachen einluden.

 

Aber lest selbst:

"Ein gelungenes Fest am Trappistenhof"

 
Eine tolle Maifeier erlebten zahlreiche Besucher am 01. Mai. 
Eine sechsköpfige Quadrille eröffnete im flotten Tölt den Reigen, bevor die Reitschule des Trappistenhofes sich in verschiedenen Bereichen präsentierte. Janne Fiedler, die an vier Tagen Gruppenunterricht für alle Altersklassen am Trappistenhof gibt, zeigte mit einer kleinen Anfängergruppe, worauf es am Anfang der reitereichen Grundausbildung ankommt. „Balance, ein gutes Körpergefühl, Vertrauen zu sich und dem Pferd und natürlich ganz viel Spaß!“ Die strahlenden Gesichter der Teilnehmerinnen spiegelten genau dies wieder. „Dann lernt sich das Reiten ganz leicht und die Reiter können viel differenzierter einwirken, wenn sie an der Longe die Basis in der Hilfengebung lernen.“, erklärte Janne Fiedler.
Gruppenunterricht fördert nicht nur das Gemeinschaftsgefühl und punktgenaues Reiten, sondern schult unter anderem auch eine gute Koordinationsgabe. Im Dressurviereck zeigten die Reitschüler des Trappistenhofes in den Gangarten Trab und Galopp, dass dies manchmal leichter und manchmal schwieriger ist.
Neben dem Gruppenunterricht und Ausritten bietet die Reitschule auch individuellen Einzelunterricht an. Auf dem Hoffest zeigten drei Schülerinnen eine Töltstunde mit dem Schwerpunkt Turniertraining. Sarah Emmerich und Sofie Middeke nahmen beide schon an der Deutschen Jugend Meisterschaft für Islandpferde teil und zeigten ihre Pferde auch am losen Zügel im Tölt.
„Gezieltes Training zahlt sich aus und die Mädels sind schon von Anfang an hier.“, schmunzelt Katrin Avenarius, die die beiden regelmäßig im Training hat.
 
Das die Islandpferde nicht nur tolle Reitschul- und Lehrpferde sind, zeigte sich auch im weiteren Programm. Trailreiten, zünftiger Bierglastölt und ein flottes Fahnenrennen wurden von den Zuschauern begeistert unterstützt und nebenbei zeigten die Isländer ihr Springvermögen und Dressurtalent. „Das Islandpferd ist ein vielseitig veranlagtes Pferd. Es ist nicht nur das coole Gangpferd aus dem Norden, sondern ein echter Allrounder.“, berichtet Sarah-Lisa Schless, die das Programm am 01. Mai aufschlussreich und mit viel Freude kommentierte.
Eine spritzige Partie Horseball war der Höhepunkt des Tages. „Ein Spiel, das auf Zeit gespielt wird, wo aber jeder Reiter den Ball einmal gefangen haben muss, bevor er in das Tor geworfen werden kann. Nebenbei müssen die Teams auch einzelne Lektionen reiten. Geht der Ball verloren, gibt es Strafsekunden.“, erklärt Janne Fiedler, die das Spiel auch gerne in den Unterricht mit einbaut. 
 
Ponyreiten, Hufeisen anmalen, ein Reiterflomarkt und eine kleine Schminkecke rundeten das Programm auf dem Hoffest ab. 
Das Team vom Trappistenhof bedankt sich für ein tolles Hoffest und freut sich, dass so viele Besucher mit ihnen gefeiert haben.
Über Fronleichnam findet ein Sportturnier für Islandpferde statt, das heißt wieder vier Tage Islandpferdesport in der Kurstadt. 
 
Bilder von der Veranstaltung findet Ihr hier.
 
Des Weiteren gratulieren wir Familie Ontrup zu ihrem eigenen Pferd und wünschen Ihnen mit Oblada alles Gute und viel Freude! 
Wir haben noch weitere Verkaufspferde am Hof und schauen auch gerne nach dem passenden Pferd für Sie. Schreiben Sie uns an!

17. April 2017

Wir wünschen Euch ein schönes Osterfest und erholsame Tage!

 

Wir starten diese Woche in die zweite Runde der Osterfreizeit und erwarten zehn Mädchen und Jungs, die vier Tage bei uns am Hof verbringen. Reitstunden, Spiel und Spaß, Basteleien und Stockbrot backen - das wird wieder eine schöne Woche!

 

Am 01. Mai feiern wir unser jährliches Hoffest. Die Vorbereitungen laufen und wir freuen uns auf viele Besucher!

11. April 2017

Die Osterferien sind angebrochen und schon in der ersten Woche tollen Ferienkinder über den Hof. 

Neben dem Reitunterricht, Spielen und viel Spaß untereinander, basteln die Kinder an ihrem persönlichen Glückseisen mit Foto vom Lieblingspferd!

Nächste Woche findet die zweite Ferienfreizeit statt. Im Sommer sind auch noch Plätze frei - zur Anmeldung gelangt ihr hier.

 

Wir bieten ab diesem Jahr Jungpferdeaufzucht an. Kleine Herdenverbände für Stuten und Wallache/ Hengste für Absetzer bis 5-/6- jährige Pferde auf weitläufigen Weiden in Hofnähe. Wurmkuren und Mineralfutter sind für die jüngeren Jahrgänge im Preis enthalten. Wir freuen uns auf Eure Kontaktaufnahme!

Mareike und Kafteinn.

30. März 2017

Was für ein ereignisreicher Monat!

Da kommt man wenig dazu, die Webseite zu aktualisieren.

 

Anfang März haben Kati und Michael sich das Ja-Wort gegeben und eine fetzige Party in der Festscheune gefeiert. In diesem Sinne nochmal "Alles Gute" für die beiden!

 

Mitte März hatten wir einen lehrreichen, nassen und windigen Reitkurs mit Annelie Glässing.

Zwölf Teilnehmerinnen trotztem dem frischen Märzwind und ritten tapfer bei Sturm, Regen und am Sonntag auch phasenweise Sonnenschein. Annelie lehrte mit allseits guter Laune und gab wertvolle Tipps für die weitere Arbeit.

Wir haben bei dem Wetter einige Impressionen eingefangen, die ihr hier findet.

Vielen Dank an Maike Lohmann für die Bereitstellung der Bilder.

 

Wir haben noch ein paar freie Plätze in der Osterfreizeit. Wer Lust hat, meldet sich hier einfach an!

 

Tanja und Glófaxa am Tor. Janne gibt wertvolle Tipps und Anweisungen.

20. Februar 2017

Am Wochenende fand der erste Trailkurs mit Janne Fiedler statt.

Ein lehrreiches und lustiges Wochenende bei strahlendem Sonnenschein wie anhaltenden Regenfällen, was von den 12 Teilnehmern gelassen gemeistert wurde. 

Am ersten Tag gab es eine Einführung in das einhändige Reiten und die Hilfengebung. Theorie über die Mittagszeit, bevor es am Nachmittag an die ersten Hindernisse ging. Tore öffnen, Besenpolo, enge, schmale Gassen, die in verschiedenen Winkeln angeritten werden und erste Versuche im Ringstechen füllten den Tag aus.

Sonntag stand im Zeichen des Einzelunterrichts und Bearbeiten der verschiedenen Hindernisse.

Am Nachmittag absolvierten die Teilnehmer einen kleinen Parcours, der von Janne bewertet worden ist. Müde, patschnass, aber mit einem guten Gefühl fuhren die Teilnehmer am Abend nach Hause.

 

Weitere Fotos findet ihr hier.

13. Februar 2017

Gestern war Barbara Althans zum Trainingstag bei uns. Ein langer, aber toller Tag mit 12 verschiedenen, bekannten und neuen Gesichtern!

 

Wir haben die Reitschule umstrukturiert. 

Die Pferde haben am Donnerstag nun ihren freien Tag, d.h. es findet an diesem Tag kein Unterricht statt. Von Montag bis Mittwoch, am Freitag und Samstag findet Gruppen- und Einzelunterricht statt, an den Sonntagen bieten wir Ausritte und Einzelunterricht am Hof an. 

 

Ebenfalls sind noch Plätze in den Osterferien frei. Wir bieten in beiden Osterwochen Ferienfreizeiten an.

23. Januar 2017

Das Winterbild am Trappistenhof hält an. Der Frost hat die Schneelandschaft in eine weiße Glitzermasse verwandelt. Perfekt für einen tollen Schneeritt am Sonntag!

Der Basispass-Kurs fand am vergangenen Wochenende statt und die drei Teilnehmerinnen waren sehr gut vorbereitet und haben in der Theorie und Praxis fleißig geübt. Verladen und Bodenarbeit standen am Sonntag bei strahlendem Sonnenschein auf dem Programm. In der warmen Wintersonne kamen nicht nur die Pferde ins Schwitzen.

 

Wir haben in diesem Jahr einige Verkaufspferde am Stall. Schaut doch mal rein!

15. Januar 2017

Nachdem wir den Themenabend mit Janne Fiedler verschoben hatten wegen Eisregen, fand gestern bei Schneefall der informative und gesellige Abend statt.

Janne gab den 20 Teilnehmern einen Einblick in die unendlichen Weiten des Pferdemaules und erklärte, wie man das passende Gebiss für sein Pferd findet. "Jedes Pferd ist individuell in der Zahnung, Maulgröße und Kopfform, um mal die wichtigsten Punkte zu nennen. Da kann man pauschal nicht sagen, dieses Gebiss oder jenes Gebiss mit dem oder dem anderen Reithalfter passt immer.", so Janne über ihre Erfahrungen, die sie mit uns am Abend geteilt hat. Die Teilnehmer bekamen ein Script mit verschiedenen Zeichnungen des Pferdekopfes und der Kiefer, sodass alle Teilnehmer Anmerkungen und Notizen vermerken konnten. In einer kleinen Fragerunde wurden die bekanntesten Sätze über Gebisse besprochen, z.B. 'dicker ist weicher', 'Stangen sind brutal', 'links und rechts muss ein 1cm Platz sein', etc. Janne erklärte anhand der Pferdezunge, der Atemwege und der Bauchmuskulatur des Pferdes den Zusammenhang, warum dicker nicht weicher ist und warum ein zu weites Gebiss für das Pferd Unruhe im Maul verursacht.

Anhand von Studien und Bildern wurden diese Aussagen veranschaulicht.

Der Abend endete mit dem Wunsch, jeder möge nun mit einem etwas anderen Blick sein Pferd und die Zäumung betrachten.

 

Der nächste Themenabend mit Janne findet im November statt. Die Thematik "Der Pferderücken" passt optimal in die Zeit zwischen den Massagekursen und wir freuen uns, wenn wieder viele Teilnehmer den Weg nach Bad Driburg finden.

09. Januar 2017

Das neue Jahr ist eingekehrt und bescherte uns eine weiße, winterliche Pracht.

Schnee und Eis haben Einzug gehalten mit dem neuen Jahr.

 

Die erste Veranstaltung 2017, der Themenabend mit Janne Fiedler, ist aufgrund von Eisregen vom 07. auf den 14. Januar verschoben worden. Für Kurzentschlossene also die ideale Gelegenheit sich noch schnell anzumelden!

Viele weitere Veranstaltungen findet ihr in unserem Jahresprogramm

Bei Fragen zu den einzelnen Veranstaltungen wendet Euch an uns. Wir geben Euch gerne Auskunft!

Winter 2010/2011

31. Dezember 2016

Das Jahr 2016 neigt sich dem Ende zu.

Zeit, einen kleinen Rückblick in das Jahr 2016 zu werfen.

 

Anfang des Jahres haben wir Álfkona in private Hände gegeben und sie ist dort sehr gut aufgehoben. Wir freuen uns, wenn unsere Schulpferde und langjährigen Mitarbeiter ein schönes Zuhause finden.

Zum ersten Mal fand 2016 der Höferitt statt. Vom Trappistenhof ging es zum Glockenhof und zurück. Ein Kurs mit Schwerpunkt Physiotherapie und Reiten fand im Frühjahr statt. 

Wir richteten zum ersten Mal einen ISI Trec im April aus, im Herbst folgte dann das Bundesfinale des ISI Trec.

Das Hoffest fand traditionell am 1. Mai statt. Dort ging es weniger um das Islandpferd und mehr um den Menschen. Bauernhofolympiade, Pferdefußball und weitere Attraktionen gestalteten den Tag. Der Sommer war von den Vor- und Nachbereitungen zum ersten OSI Trappistenhof 'überschattet'. Es war eine tolle Veranstaltung, die wir im Juni 2017 wiederholen. Fronleichnam gibt es wieder Sport und Spaß auf dem Oval!

Barbara Althans besuchte uns im Herbst zu einem Trainingstag und Wochenendkurs. Die Trainingstage haben sich etabliert und finden 2017 regelmäßig statt. 

Das Bundesfinale im ISI Trec und unser 1. Hofturnier fanden Anfang Oktober statt. Wir haben viel positive Resonanz auf das Hofturnier bekommen und somit ist es wieder ein fester Bestandteil im Programm 2017.

Ebenfalls neu 2016 und 2017 wieder im Programm ist das Kartoffelfeuer am Trappistenhof. Ein gemütlich-uriger Abend in geselliger Runde. Toll war das!

 

Im August haben wir mit einem großen Helferfest allen Helfern auf unseren 'Großveranstaltungen' ein riesiges 'Danke' ausgesprochen! Ohne unsere Helfer wären viele Veranstaltungen nicht schaffbar und somit auch hier nochmal ein herzliches Danke an alle, die uns immer wieder unterstützen!

 

Wir wünschen allen Freunden, Bekannten, Reitschülerinnen und Reitschülern, Eltern, Einstellerinnen und Einstellern einen guten Rutsch ins Neue Jahr und viel Glück, Gesundheit und Freude für 2017!

 

25. Dezember 2016

Wir wünschen Euch eine besinnliche Weihnachtszeit im Kreise Eurer Familien und Freunde. Genießt die Zeit mit Euren Lieben und lebt den Tag.

 

"Freude ist die einfachste Form der Dankbarkeit." (K. Barth)

Wir sagen Danke an alle, die dieses Jahr zu einem besonderen Jahr gemacht haben und freuen uns auf das Jahr 2017 mit unseren Freunden, Bekannten, Reitschülern und Einstellern. 

Danke, dass Ihr da seid.

19. Dezember 2016

Wir hatten gestern einen tollen Jahresabschluss mit den Einstellern.

Nach einem langen, gemütlichen Ausritt an dem 14 Reiter teilnahmen, saßen wir in der festlich geschmückten Festscheune bei Kaffee, Glühwein, Punsch und Gebäck zusammen.

 

Unser neues Jahresprogramm ist nun gedruckt und liegt aus.

Ihr findet alle Termine und Informationen dazu auf unserer Webseite oder ihr schreibt uns bei weiteren Fragen eine E-Mail

 

06. Dezember 2016

Mit Schwung ins neue Jahr!

Ab heute könnt Ihr unser Programm für 2017 einsehen.

Anmeldungen für Kurse und Freizeiten nehmen wir ebenfalls schon entgegen. Wir freuen uns auf Euch!

28. November 2016

'Mach Mal Pause' - zurzeit nicht.

Wir arbeiten fleißig am Jahresprogramm und geben Euch bald den kompletten Überblick.

In diesem Jahr wird das Programm erstmalig mit der Weihnachtspost verschickt, sodass unsere Einsteller, Reitschüler, Freunde und Bekannte optimal informiert sind. 

Im nächsten Jahr werden neben den Ferienfreizeiten auch Anfängerintensivkurse angeboten, in denen praktisches und theoretisches Wissen vermittelt wird. Zweimal täglich Unterricht in Kleingruppen, Theorieeinheiten und Mittagessen gehören zum Tagesprogramm. Die Anfängerintensivkurse sind neu im Programm und werden von unserem Reitschulteam organisiert. Ebenfalls neu im Programm sind ein Trailkurs im Feburar und Massagekurse im nächsten Winter mit Janne Fiedler. Der Trailkurs beihaltet eine Gruppenstunde, in der Signalreiten, einhändige Arbeit mit dem Pferd und die Hilfengebung geübt werden, bevor es in Einzelstunden in den Trailparcours geht. Mittagessen und Theorie sind ebenfalls enthalten.

Ein Basispasskurs mit Vanessa findet ebenso statt wie Kurse mit externen Trainern. 

Das OSI Trappistenhof findet über Fronleichnam statt. An diesem Wochenende dürfen wir als Turnierfotografen Tierfotografie Neddens begrüßen, was uns sehr freut!

 

Am Sonntag, 27.11., war Barbara Althans, IPZV Trainer A, bei uns zu einem Trainingstag, der von elf Teilnehmern wahrgenommen wurde. In Einzelstunden erarbeitete Barbara neue Schwerpunkte und gab frische Ideen und Aufgaben für die nächsten Wochen. Im Januar wird wieder ein Trainingstag angeboten. Ein genaues Datum folgt.

13. November 2016

Die Martinswoche liegt hinter uns und wir haben in diesem Jahr wieder zwei Kindergärten auf ihren Martinsumzügen begleitet.

Am Donnerstag waren Petra und Vanessa mit Saeta am Kindergarten St. Peter und Paul. Nach einem regnerischen Start führte der Umzug durch einen Teil der Innenstadt, am Mühlrad vorbei in Richtung Kirchplatz. Zurück führte der Weg durch schmale Gassen und verwinkelte Ecken. Saeta hat ihren ersten Auftritt mit großer Gelassenheit und mit Bravour gemeistert. Am Freitag fuhr Hansi mit Vanessa und Saeta zum Kindergarten "Zum verklärten Christus". Dort wurden sie schon fröhlich von der Jugendfeuerwehr Bad Driburg in Empfang genommen, die am Donnerstag schon mit ihren Fackeln den Weg geleuchtet haben. Die Stadtkapelle Bad Driburg war ebenfalls wieder mit von der Partie. Der Südstadt Kindergarten bietet nach dem Umzug immer noch ein großes Martinsfeuer, wo Punsch und Martinsbrezen erworben werden konnten. Natürlich begleiteten wir den großen Umzug an diesem Abend bis zum Martinsfeuer, wo noch viele Bilder mit dem Martinspferd aufgenommen worden sind. Saeta hat ihre Aufgabe unglaublich gelassen gemeistert.

Auf unsere Islandpferde ist einfach immer Verlass! Ein tolles Gefühl.

02. November 2016

Am 27. November kommt Barbara Althans (IPZV Trainer A) zu uns.

Anmeldung nehmen wir unter info@trappistenhof.com entgegen und an der Anmeldeliste am Hof, wo Ihr Euch schon zu passenden Uhrzeiten eintragen könnt.

Wir freuen uns auf ein intensives Herbsttraining!

 

Bei entsprechender Nachfrage kommt Barbara 2017 alle 8 Wochen für einen Tag zu uns.

30.Oktober 2016

Von einem auf den anderen Tag ist es Herbst geworden. Der Wald zeigt sich zurzeit von seiner bunten und knisternden Seite. 

Wir hatten ein tolles Kartoffelfeuer am 22. Oktober mit vielen Bekannten und Freunden, die man teilweise schon lange nicht gesehen hatte. Schön, dass Ihr da wart!

Kati hat am 23. Oktober ihr IPZV Reitabzeichen Gold bestanden und Vanessa hat die Prüfung zum API Prüfer bestanden. In diesem Zusammenhang gratulieren wir Barbara Althans zu ihrer bestandenen IPZV Trainer A Prüfung. Herzlichen Glückwunsch allen Prüflingen!

 

Die ersten Events für das kommende Kalenderjahr stehen auch schon fest. Einen kleinen Einblick gewähren wir Euch bald. Eintragen dürft Ihr Euch gerne schon den Turniertermin für das OSI Trappistenhof vom 15. bis 18. Juni 2017!

09. Oktober 2016

Herrliches Sonntagswetter beschert uns dieser Oktobertag.

Wir sind auf dem Herbstfest des Agravis Raiffeisen Marktes in Brakel dabei und bieten Ponyreiten an.

Morgen startet die Herbstfreizeit.

Bis Freitag bieten wir zweimal täglich Reitunterricht in Kleingruppen und Spiel und Spaß rund um Pferd an. Die Kinder bringen sich ein Lunchpaket mit und verbringen so den Tag auf dem Trappistenhof.


Für 2017 sind wieder Ferienfreizeiten geplant. Ostern-, Sommer- und Herbstfreizeiten. Termine folgen bald!

03. Oktober 2016

ISI Trec Bundesfinale und Hofturnier an einem Wochenende!

Wir hatten ein schöne und ereignisreiche Tage, die überwiegend sonnig verlaufen sind.

Elf Teilnehmerinnen aus Bad Driburg, Lippstadt und Verl starteten am Samstagmorgen mit dem Ausfüllen des Fragebogen, der Fragen auf dem Niveau des IPZV Basispass und dem Freizeitreitabzeichen Bronze beinhaltete. In dieser Disziplin glänzte Amelie Klein mit umfangreichem Wissen und holte sich 27 von 30 möglichen Punkten.
Anschließend starteten die Teilnehmer in Teams auf die etwa 13km umfassende Geländestrecke. Die Zeitvorgabe von 120 Minuten wurde nur knapp von einem Team überschritten, die übrigen Teams kosteten mehr vom umliegenden Gelände. 
Parallel zur Rückkehr starteten die ersten Teilnehmer im Trailparcours. 
Jana Stagneth und Vanessa Greitemeier bewerteten die einzelnen Aufgaben und gaben am Nachmittag die Ergebnisse bekannt.
Zur Siegerehrung kam Breitensportressortleiter Christian Eckert und überreichte Pokale und Schleifen an die Platzierten. Amelie Klein, die schon in der Theorie glänzte, holte den 3. Platz mit 78 Punkten. Ihre Teamkollegin Katrin Avenarius, die schon im April am ISI Trec auf dem Trappistenhof teilnahm, holte mit 83,5 Punkten den zweiten Platz. Knapp davor mit 85,75 Punkten, mit einer guten Zeit, sehr harmonischer Zusammenarbeit mit ihrem Pferd Hrókur im Trail und fundiertem Wissen in der Theorie sicherte sich Sofie Middeke den 1. Platz beim Bundesfinale.
Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer und Platzierte!
 
Am Sonntag starteten über 50 Starter auf dem ersten Herbstfreizeitturnier, das von Barbara Althans und Vanessa Greitemeier gerichtet wurde. Tölt- und Gangprüfungen, Dressur- und Trailwettbewerbe füllten den Tag.
Mareike Abrill holte mit ihrem Kafteinn in der Töltprüfung 'Fjalar' mit 6,4 Punkten den 1. Platz und in der Viergangprüfung 'Kvikur' mit 6,7 Punkten den 1. Platz. Herdis Himstedt glänzte in der Töltprüfung 'Saeta', Töltprüfung 'Elskamin' und die Viergangprüfung 'Hrókur' gewann Jennifer Wulf mit ihrem Kolskeggur.
Der Dressurwettbewerb 'Prins' ging in die Hände von Aileen Sieber mit Fengari und die Reiterprüfung gewann Clemens Böhner mit Prins.
Das flotte Fahnenrennen und den Trail gewann Vivien Niekamp mit ihren Pferden Ljómi und Hel.
Den ersten Platz in der Führzügelklasse teilten sich Rasmus Ellerbrok und Darleen Artus.
 
Ein rundum schönes und gelunges Wochenene liegt hinter uns. 
Hier findet Ihr Impressionen vom Wochenende.

E-Mail

Anfahrt